LEDs begleiten Show

Die weit über die Showbühne aufrecht gebogene und in die Breite gefächerte curveLED-Rückwand hatte eine Breite von 20m und eine Höhe von 15 m. Somit wurden insgesamt 300 m2 curveLED-Material in eine dreidimensionale Formgebung verbaut.
Vor diesem glanz- und effektvollen Hintergrund ließ sich der Weltmeister Felix Sturm zu den Klängen seiner Lieblingsband  in der Lanxess Arena Köln stürmisch begrüßen. Es war das erste Ringduell in Eigenregie, welches von fast 5,3 Millionen Zuschauern in Sat.1 mit verfolgt wurde.
Bereits am 22. August unterstützte die tennagels Medientechnik, ebenfalls im Auftrag der Michaelis GmbH, die Showbühne zum Boxkampf Marco Huck gegen Matt Godfrey (ARD, Boxen im Ersten, Messehalle Erfurt). Ein Bühnenvorhang aus curveLED-Stäben diente hier als Video-Background für die Band während diese die Eingangsmusik des Boxers Marco Huck performte.
Durch eine spezielle Verfahrtechnik öffnete sich zum zweiten Refrain mittig der LED-Vorhang: Marco Huck trat auf die Bühne und hatte seinen großen Auftritt. Zu den Hymnen der beiden Boxer wurde der LED-curtain wieder geteilt und in die Höhe gefahren, während auf der einen Hälfte jeweils die Landesfarben, auf der anderen ein Livebild des entsprechenden Boxers gezeigt wurde.
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!