Preisträger stehen fest

Wäh­rend der zwei­tä­gi­gen Ju­ry­sit­zung am 22. und 23. September in Fran­kfu­rt am Main wähl­te die vierköpfige Jury aus den insgesamt zw­ölf nominierten ­Un­ter­neh­men je­weils ei­nen Preis­trä­ger in den fol­gen­den Ka­te­go­ri­en: Un­ter­neh­men mit bis zu zehn Mit­ar­bei­tern, mit elf bis 30 Mit­ar­bei­tern und mit über 30 Mit­ar­bei­tern. Ei­nen wei­te­ren Preis­trä­ger gibt es in der Ka­te­go­rie „Elmar“-New­co­mer: Der För­der­preis ist zu­sätz­lich mit 10.000 Euro Preis­geld do­tiert.
Bekanntgegeben werden die „Elmar“-Preisträger im Rahmen des „Markenforums der Elektrobranche“ am 1. Dezember 2010. Mit dem Markenpreis „Elmar“ zeichnet die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ seit 2008 einmal jährlich Elektrohandwerksbetriebe aus, die sich in besonderem Maße dem Thema „Marke“ verschrieben haben und durch eine konsequente Umsetzung von Markenkonzepten überzeugen. Der „Elmar“-Newcomer soll dazu beitragen, Neugründungen oder die erfolgreiche Weiterführung von Betrieben des Elektrohandwerks zu unterstützen.
Bei der Preisverleihung werden die Preisträger mit der „Elmar“-Trophäe, einer speziell für den Markenpreis gestalteten Skulptur, sowie mit dem „Elmar“-Logo als Qualitätsmerkmal für kompetente Markenpartnerschaft ausgezeichnet. Zudem erhalten alle Gewinner ein umfangreiches „Elmar“-Preisträgerpaket, das unter anderem individuell abgestimmte Maßnahmen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Werbung umfasst.
Bis zum 20. Juni dieses Jahres konnten sich Elektrohandwerksunternehmen für den „Elmar“ bewerben. In dem nachfolgenden Auswahlverfahren wurden die 27 besten Betriebe mit Hilfe eines Statistikprogramms herausgefiltert und anschließend vor Ort vom „Elmar-Team“ besucht. Die so ermittelten besten Bewerber präsentierten sich jetzt der ehrenamtlich tätigen und unabhängigen Jury, die schließlich die endgültigen Preisträger aus dem Kreis der Nominierten wählte.
Neben Jon Christoph Berndt (Inhaber der Unternehmensberatung brandamazing), Dr. Heike Langner (Division Manager bei der GFK Marktforschung) und Petra Schmieder (Leiterin Presse-  und Öffentlichkeitsarbeit des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, ZVEH) als Vertretung für Ingolf Jakobi (Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, ZVEH), die bereits in den vergangenen Jahren zu den „ELMAR“-Juroren zählten, konnte die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ in diesem Jahr Thomas Wätzel (Geschäftsführer der Oskar Böttcher GmbH & Co. KG ) als neues Jurymitglied begrüßen. Die Schirmherrschaft über den „Elmar –  der Markenpreis der Elektrobranche“ hat in diesem Jahr wieder Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle übernommen.
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!