Anzeige

Pressefotograf gewinnt mit Labyrinth von Kronach leuchtet

Anzeige
Kronach leuchtet 2018: vom BJC ausgezeichnetes Foto von Pressefotograf Matthias Endriß.
Mit 15 x 20 Metern war das Labyrinth von Max Frank nicht nur das größte selbstleuchtende Lichtkunstwerk, das bisher in Kronach präsentiert werden konnte. Das aus mit Folie umschrumpften Baustahlmatten konstruierte Labyrinth war auch ein reichlich besuchter und fröhlich erforschter Publikumsmagnet! Für Matthias Endriß aus Gerolzhofen war es noch ein bisschen mehr: Mit diesem Motiv konnte er seine Fähigkeiten als Fotograf unter Beweis stellen. Unter 800 eingereichten Bildern aus allen Medienbereichen und Regionen Bayerns wählte die Jury des BJV sein Labyrinth-Foto als Bestes in der Kategorie Kunst.
Der zum 19. Mal ausgerichtete Wettbewerb Pressefoto Bayern würdigt die Arbeiten von Fotojournalistinnen und -journalisten, die das Zeitgeschehen im Bild festhalten und damit aussagekräftige Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen. Gleichzeitig will der BJV damit die Aufmerksamkeit auf die schwieriger werdenden Arbeitsbedingungen für feste und vor allem freie Bildjournalisten lenken.
Über 1.000 € darf sich Matthias Endriß freuen, denn mit dieser Summe ist der Sonderpreis des DJB-Bildportals in der Kategorie Kultur dotiert. Das Urteil der Jury lautete: "Eine begehbare Installation wird markant hervorgehoben und darf aus dem Kontext gelöst ein Eigenleben führen. Hier stimmt alles: der Hell-Dunkel-Kontrast, die Raumaufteilung, die grafisch inspirierte Sehweise. Das ist fotografische Kultur par excellence."
Mit Matthias Endriß freuen sich auch die Firma Max Frank und das Lichtfestival selbst. Denn das Gewinnerfoto und damit das Licht-Labyrinth und das Kronachacher Lichtfestival werden nicht nur auf der Homepage des BJV (s. u.) präsentiert, auch in einer analogen Bilderschau geht das Fotomotiv auf Reisen: Nachdem es im Dezember im Kreuzgang des Maximilianeums gezeigt worden war, geht es auf Tour durch bayerische Städte. Die ersten Stationen sind Ansbach (16.01.-26.01.2019), Nürnberg und der Münchner Flughafen.
Ilse Aigner, Landtagspräsidentin und Schirmherrin des Wettbewerbs, erklärte anlässlich der Ausstellungseröffnung am 5. Dezember: "Gerade in diesen Tagen, in denen Fotos die Kommunikation mehr bestimmen denn je ‑ ich nenne nur das Stichwort Soziale Medien ‑ verdient der Beruf des Fotografen Wertschätzung. Auch finanziell. Denn Fotografieren ist ein Beruf, den man erlernen und können muss. Davon zeugen die Fotos, die heute ausgezeichnet wurden."
Mit der Tradition des eigenen Fotowettbewerbs würdigt auch Kronach die Arbeit der Fotografinnen und Fotografen, denen die Veranstalter des Lichtfestivals überaus dankbar sind. Mit Hilfe der vielen engagierten bildlich Dokumentierenden entsteht nicht nur der begehrte Kunstfotokalender. Es entsteht überhaupt erst die Möglichkeit, das Lichtfestival über die 10 Nächte hinaus in Erinnerung zu halten.
Kronach leuchtet 2019: 26.04.-05.05. täglich ab 19.30 Uhr
Matthias Endriß - www.endrissfoto.de
Kronach leuchtet - www.kronachleuchtet.com
BJV-Fotowettbewerg - www.bjv.de/...wettbewerb
Max Frank Pressig - www.maxfrank.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!