Enocean auf der Trends in Lighing in Bregenz

LED statt Halogen
Am Stand U14 der Bregenzer "Trends in Lighting" präsentiert Enocean wartungsfreie Sensorlösungen für die moderne Beleuchtungssteuerung auf Basis offener Standards wie Enocean, Bluetooth und Zigbee.
Auf der Trends in Lighting 2018 (25.-27. September 2018, Bregenz, Österreich) stellt Enocean wartungsfreie Funklösungen für moderne Beleuchtungssysteme und das Internet der Dinge (IoT) aus. Am Stand U14 können Besucher batterielose Funkschalter und Sensoren für wartungsfreie Sensorlösungen für moderne Beleuchtung und das IoT auf Basis offener Standards wie Enocean, Bluetootht und Zigbee erleben.
Mit diesen wartungsfreien, gebrauchsfertigen Lösungen im Angebot sind OEM-Kunden von Enocean in der Lage, die Chancen auf dem rasch wachsenden Markt für LED-Beleuchtung zu nutzen. In Verbindung mit intelligenten IoT-Systemen tragen batterielose Funklösungen auch dazu bei, die Nutzung von Gebäuden zu optimieren, neue Servicemodelle zu entwickeln und Gebäude flexibler, energieeffizienter und insgesamt kosteneffektiver zu gestalten.
Beleuchtungsnetzwerke eignen sich hervorragend als Übertragungsmedium für IoT-Gebäudenetzwerke. Sie können Daten der verschiedensten Sensoren transportieren, um Gebäude intelligenter, sicherer und komfortabler zu machen. Batterielose Sensoren können diese Daten rasch, komfortabel und ohne Wartungsaufwand bereitstellen. Damit ist Enocean ein geeigneter Partner mit einer Schlüsseltechnologie für IoT-Lösungen und nachhaltige intelligente Beleuchtungssteuerung.
In Verbindung mit IoT-Cloud-Lösungen wie der Watson IoT-Plattform von IBM oder Microsoft Azure ermöglichen batterielose Enocean-basierte Sensoren außerdem wartungsfreie Lösungen im Gebäudemanagement, um zur Verbesserung der operativen, finanziellen und ökologischen Eckdagen von Anlagen und Einrichtungen beizutragen.
Enocean - www.enocean.com
Trends in Lighting - www.trends.lighting
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!