P45-Linse von WE-EF zur sicheren Beleuchtung von Fußgängerüberwegen

Die Linse kann standardmäßig in den Produktfamilien Pfl540, Pfl240, Rfl540-Se, Vfl540 und Vfl540-SE eingesetzt werden. Beleuchtungsanlagen lassen sich so in einem einheitlichen Leuchtendesign realisieren – von der allgemeinen Straßenbeleuchtung in den verschiedenen Klassen über Platzbeleuchtung bis hin zu Fußgängerüberwegen (FGÜ). Eine erste Umrüstung in Bielefeld am Fußgängerüberweg in der Elbeallee zeigt das Potenzial: bessere Sehbedingungen bei reduziertem Energieeinsatz und niedrigere Wartungskosten.
Die CAD-optimierte P45-Linse aus Pmma ist genau auf die besonderen Anforderungen an Fußgängerüberwegen zugeschnitten: So gibt es zwei Varianten, um den Überweg samt Wartezonen gemäß den Richtlinien und Normen aus jeder Fahrtrichtung anleuchten zu können. Bei der Installation in typischer Weise vier bis sechs Meter Lichtpunkthöhe sorgen die Linsen für die erforderliche Beleuchtungsstärke, Gleichmäßigkeit und Blendfreiheit des Lichts.
An den Rändern des Bewertungsfeldes läuft die Lichtverteilung weich aus. Dies schafft einen ausgewogenen Übergang zur nächstgelegenen Leuchte der normalen Straßenbeleuchtung und vermeidet eine gefährliche Dunkelzone vor bzw. hinter dem FGÜ. Gleichzeitig erlauben die weichen Ränder der Lichtverteilung gewisse Toleranzen bezüglich des Leuchtenstandorts – gerade wenn vorhandene Masten weitergenutzt werden sollen, ist dieser Spielraum sehr nützlich.
Um sicherzustellen, dass die Beleuchtung entsprechend den örtlichen Gegebenheiten des jeweiligen Projektes korrekt erfolgt, gehört zum Lieferumfang der P45-Linsen immer eine Lichtplanung von WE-EF. So erfüllt die Lichtlösung die Anforderungen aus der "Richtlinie für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen R-FGÜ 2001" und ist mit den Normen DIN EN 13201 und DIN 67523 konform.
WE-EF - www.we-ef.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!