Home News CDU-Bundestagskandidaten Kruse und Ploß bei Philips Lighting in Hamburg

CDU-Bundestagskandidaten Kruse und Ploß bei Philips Lighting in Hamburg

Rüdiger Kruse (MdB) und Dr. Christoph Ploß beim Philips-Besuch
Von links: Rainer Barth und Andreas Rindt, beide Philips Lighting, Rüdiger Kruse (MdB) und Dr. Christoph Ploß, beide CDU, sowie Martin Bornholdt, von der Deneff.

Die Phillips Zentrale in Hamburg-Fuhlsbüttel basiert auf einem innovativen Gebäudekonzept, das hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit und ein modernes Arbeitskonzept vereint, und dadurch den 1.000 Mitarbeiter ein angenehmes Arbeitsumfeld bietet.
Rüdiger Kruse ist Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags und sitzt im Beirat der Deutschen Unternehmensinitiative für Energieeffizienz (Deneff e.V.). In dieser Funktion setzt er sich in Deutschland für eine 'Kultur der Nachhaltigkeit' ein: "Wir müssen die Energiewende voran treiben, bezahlbar machen und eine saubere Energieversorgung schaffen. Dafür müssen Politik, Verbraucher und Wirtschaft zusammenarbeiten. Nur so können Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Deutschland zur Selbstverständlichkeit werden." Seine Partei (CDU) und er möchten sich auch bei der kommenden Bundestagswahl für mehr Energieeffizienz einsetzen. Bundestagskandidat Dr. Ploß (CDU) fügt hinzu: "Innovative Arbeits- und Energieeffizienzkonzepte wie in der Philips-Zentrale machen deutlich, dass die Wirtschaft im Klimaschutz eine wichtige Vorreiter-Rolle einnehmen kann. Dies beginnt schon bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes."

Andreas Rindt, bei Philips Lighting u. a. für die Regierungsangelegenheiten zuständig, eklärt das Konzept: "Im neuen Hauptquartier und schrittweise an allen Philips-Standorten weltweit setzen wir ein flexible Arbeitsplätzte konsequent bis ins Topmanagement um. Hier gibt es für keinen ein festes Büro, aber viele Möglichkeiten aktivitätsspezifisch sein optimales Umfeld zu wählen. Die LED-Beleuchtung spart im Vergleich mit einer konventionellen Lichtlösung rund 70 Prozent Energie und passt sich dynamisch dem natürlichen Tageslichtverlauf und dem Biorhythmus an. Das motiviert die Mitarbeiter und wirkt sich positiv auf ihr Wohlbefinden und ihre Produktivität aus. Mit unseren Lösungen für Büro, Industrie und Verwaltung ist Energieeffizienz erste Wahl und da gehen wir gern mit gutem Beispiel voran. Wegen seines hohen ökologischen Standards wurde das Gebäude mit dem Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet."
Der Besuch wurde von der Deneff aus Berlin begleitet. Martin Bornholdt, Geschäftsführender Vorstand macht deutlich: "Die Energiewende gestaltet sich nur dann wirtschaftlich sinnvoll, wenn auch Seitens der Wirtschaft Investitionen in Energieeffizienz getätigt werden. Dafür unabdingbar sind stabile politische Rahmenbedingungen. Nach der Bundestagswahl muss Energieeffizienz endlich 1. Wahl werden!" Das Bündnis aus rund 150 Vorreiterunternehmen von Energieeffizienzlösungen fördert den Austausch und Kontakt zwischen Politik und Wirtschaft. Mit ihrer Kampagne (s. u.) gibt die Initiative der eingesparten Kilowattstunde im Wahljahr eine Stimme.

Philips - www.philips.de
Dr. Christoph Ploß - www.cdu-nord.de/...christoph-j-ploss
Rüdiger Kruse - www.ruedigerkruse.de
Deutschen Unternehmensinitiative für Energieeffizienz e. V. - www.deneff.org

Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!