Poul Henningsens PH 5 als Mini-Version von Louis Poulsen

Die Bezeichnung PH 5 Mini ist eine Hommage an die Leuchten-Koryphäe. Gemeinsam mit der dänischen Designerin und Farbexpertin Louise Sass wurden sechs dynamische Farbvariationen entwickelt: Hues of Orange, Hues of Rose, Hues of Red, Hues of Green, Hues of Blue und Hues of Grey.
Der Clou ist, jeden der drei Schirme unterschiedlich stark einzufärben. Mit dem oberen beginnend, im dunkelsten Ton, werden die unteren in jeweils helleren, weicheren Tönen derselben Farbe lackiert. Mit den drei Abstufungen entsteht eine verspielte, erfrischende Optik. Darüber hinaus stehen die ursprüngliche weiße Variante der PH 5 Classic sowie eine moderne weiße Ausführung zur Auswahl. Ob als einzelne Lichtquelle, beispielsweise über dem Esstisch oder in verschiedenen Kombinationen, strahlt die Leuchte Leichtigkeit und Eleganz aus. Die Mini-Leuchtnen sind ab Oktober 2017 erhältlich.
Poul Henningsen 1958 über die Entwicklung der PH 5: "Warum haben die Blinden, die sich selbst als Lichttechniker bezeichnen, nie wirklich die Farben des Tageslichts betrachtet? Obwohl es das ist, was dem Licht und dem Leben seine wahre Pracht verleiht."
Er war ein Pionier des Lichtdesigns und maßgeblich einer der Ersten, der erkannte wie wichtig es ist, Licht eine Form zu verleihen. Wie keine andere steht die Leuchte PH 5 auch heute noch für die Verschmelzung von Design und Funktion. 1958 entwarf der Architekt die Pendelleuchte, als Weiterführung seines Dreischirmsystems aus dem Jahr 1926.
Basierend auf Henningsens akribischer Analyse der reflektierenden Eigenschaften des Lichts, wird sie weltweit als Klassiker des dänischen Designs geschätzt. Die innovative blendfreie Form sowie das gleichmäßig ausgestrahlte, besonders angenehme Licht, machten PH 5 schließlich zu einem Synonym für die PH-Leuchten-Serien.
Henningsen entwarf die PH 5 als Reaktion auf die ständigen Veränderungen der Form und Größe von Glühlampen. Ganz gleich wie die Leuchte montiert und welche Art von Leuchtmittel verwendet wird – sie bleibt vollständig blendfrei. Ein weiteres Ziel war die Verbesserung der Farbwiedergabe des Leuchtmittels. Kleine rote und blaue Schirme werden verwendet, um die Farbe in dem Bereich des Spektrums zu ergänzen, den das Auge am schlechtesten wahrnimmt, eben Rot und Blau. Parallel wird das Licht dadurch im mittleren gelb-grünen Bereich gedämpft. Hier ist das menschliche Auge am empfindlichsten. Das nach unten gerichtete, zugleich nach Außen gestreute Licht schafft eine angenehme Atmosphäre und wirkt auf den Betrachter wohltuend und natürlich.
Louis Poulsen - www.louispoulsen.com
PH 5 + 50 - www.louispoulsen.com/.../ph-5-ph-50...
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!