Smarte Beleuchtung von Ikea wird Cloud-kompatibel

Trådfri-App von Ikea
"Durch Home-Smart können wir eine bisher komplizierte, teure Technologie für viele Menschen erschwinglich machen und weiter vereinfachen. Indem unsere Produkte mit anderen auf dem Markt erhältlichen Produkten kompatibel werden. entsprechen wir dem Wunsch der vielen Menschen, ihre Smart-Home-Produkte leichter zu steuern", erklärt Björn Block, Geschäftsführer für Ikeas Bereich Home-Smart.
Im Jahr 2015 hat Ikea erstmals Produkte für ein cleveres Zuhause eingeführt: Produkte mit kabelloser Ladefunktion für Mobiltelefone. Seit April ist nun die Smart-Lighting-Kollektion mit der Trådfri-App und -Online-Schnittstelle in den Ikea Einrichtungshäusern erhältlich. Für die Software der Trådfri-Komponenten wird es dann Aktualisierungen geben.
Dazu gehört die Integration einer Sprachsteuerung, um die Beleuchtung mittels Sprachbefehlen einrichten und anpassen zu können. Die Integration folgender Dienste sind dafür vorgesehen:
  • Alexa von Amazon,
  • Google-Assistant
  • Home-App, Home-Kit und Siri von Apple

Außerdem werden die Produkte von Ikea dann mit weiterem Zubehör kompatibel, um z. B. Thermostate, Türschlösser, Sensoren, Ventilatoren oder Rollläden anzusprechen. Ikea plant, in den nächsten Jahren weitere Produkte auf den Markt zu bringen, mit denen die Kunden ihre Smart-Home-Lösung erweitern können.
"Wir sind der Meinung, dass Smart-Home-Technologie für jeden zugänglich sein sollte. Aus diesem Grund werden wir weiter daran arbeiten, dass unsere Produkte mit anderen auf dem Markt erhältlichen kompatibel sind", so Jeanette Skjelmose, Gebietsleiterin für Beleuchtung und Home-Smart bei Ikea.
Ikea - www.ikea.com
Smarte Beleuchtung von Ikea - www.ikea.com/.../smart_lighting
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!