Sehkomfort im Außenraum

Blendfreies Licht für optimale Wahrnehmung
Metropolen wetteifern um ein widererkennbares nächtliches Profil, Innen- und Außenraum fügen sich im Lichtkonzept nahtlos ineinander – die künstliche Beleuchtung des Außenraums ist zu einem bedeutenden Bestandteil von Architektur, Landschafts- und Städtebau geworden. Die Ansprüche an den Sehkomfort und die Effizienz der Außenbeleuchtung sind dabei kontinuierlich gewachsen. Erco steigert durch innovative technische und planerische Ansätze die Lichtqualität seiner Produkte immer weiter – und das bei abnehmendem Energieverbrauch.
Im Außenraum, vor allem im öffentlichen Raum tragen Hersteller und Planer von Beleuchtung besondere Verantwortung. Nur blendfreies, komfortables Licht schafft für das menschliche Auge optimale Wahrnehmungsbedingungen. Es ermöglicht Planern, höchst energieeffizient mit niedrigen Beleuchtungsstärken und subtilen Kontrasten zu arbeiten. Die Investition in eine gute Lichtqualität lohnt sich also ökonomisch wie ökologisch. Mit hochwertigen Produkten ausgeführt ist sie nicht nur attraktiv, sondern spart langfristig auch Betriebs- und Wartungskosten. Moderne Leuchtmittel senken dabei die Anschlussleistung. Es entstehen Lichtlösungen, die bei geringen Betriebskosten höchste gestalterische Ansprüche erfüllen. Diesen Planungsansatz fasst Erco mit dem Begriff „effizienter Sehkomfort“ zusammen.
Fünf Faktoren für effizienten Sehkomfort
In der Broschüre „ Licht im Außenraum“ erläutert Erco fünf Faktoren für erfolgreiche Lichtkonzepte, die Lichtqualität, Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit optimieren: vertikale Beleuchtung, qualitative Lichtplanung, effektive Lichttechnik, intelligente Lichtsteuerung und effiziente Leuchtmittel.
Die vertikale Beleuchtung ist ein charakteristisches Merkmal für gut gestaltete, ökonomische Lichtkonzepte. Denn vertikale Flächen machen wegen der natürlichen Ausrichtung des menschlichen Gesichtsfelds etwa 80 Prozent der Wahrnehmung aus. Sie sind daher entscheidend für den Helligkeitseindruck. Ein Lichtkonzept mit Wandflutung erreicht mit weniger Leuchten – und geringerem Energieverbrauch – einen höheren Helligkeitseindruck und eine bessere Fernwirkung. Die qualitative Lichtplanung wendet diese Einsichten konsequent an und setzt Beleuchtung dort ein, wo sie die Ansprüche der Nutzer erfüllt.
Eine gezielte Akzentbeleuchtung, die sich auf das Wesentliche der Architektur konzentriert, ist beispielsweise oft wirkungsvoller als ein gleichmäßig hohes Beleuchtungsniveau. Dieser Effekt lässt sich aber nur durch effektive Lichttechnik wirtschaftlich realisieren. Die leistungsfähigen und präzisen optischen Systeme von Erco verringern den Energiebedarf und erfüllen zugleich die an sie gestellte Beleuchtungsaufgabe optimal: vom asymmetrischen Wandfluter bis zum Reflektor-Linsensystem. Die Lichtwerkzeuge, die dem Anwender volle Kontrolle verleihen, ermöglichen eine nachhaltige Planung.
Unkompliziert und effizient wird eine solche Beleuchtung durch intelligente Lichtsteuerung wie das Light System DALI (Digital Addressable Lighting Interface) von Erco. Mit ihm lassen sich situationsgerechte Lichtszenen steuern, ein automatisiertes Lichtmanagement mittels Sensorik und Timern bietet zudem ein großes Energieeinsparpotenzial. Ihre einfache Installation, Einrichtung und Bedienung garantieren den Nutzern zudem höchsten Komfort. Noch sparsamer wird die Beleuchtung dank der effizienten Leuchtmittel. Erco bietet hier neben LED, die in Lichtausbeute und Lebensdauer große Vorteile aufweisen, auch ein breites Produktprogramm an sparsamen Halogen-Metalldampflampen und kompakten Leuchtstoffröhren.
Die die neue Broschüre „Licht im Außenraum“ steht ab sofort auf der Erco Internetseite zum kostenlosen Download bereit.
http://www.erco.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!