Zumtobel auf der Light + Building 2016: Licht als Taktgeber der inneren Uhr

Unter dem Motto "Zumtobel. Your light for life" präsentiert der österreichische Lichtanbieter neue Produkte und Lichtkonzepte, die individuell für jeden Menschen über den Tag und die Nacht hinweg die passende Beleuchtungslösung bereitstellen sollen. Das richtige Licht am Morgen aktiviert nach dem Aufstehen, steigert das Wohlbefinden am Arbeitsplatz, macht Einkaufen zum Erlebnis, inszeniert Kunstwerke, bietet Orientierung und Sicherheit im Dunkeln und fördert am Abend Ruhe und Erholung.
Diese Flexibilität der Beleuchtung soll durch die Verknüpfung von Beleuchtung und intelligenter Steuerung sowie das entsprechende Service-Angebot ermöglicht werden. Neben der Erweiterung des Portfolios um den Bereich Living setzt Zumtobel auch in der architektonischen und urbanen Outdoor-Beleuchtung einen neuen Schwerpunkt.
Living:
Licht zum Taktgeber der inneren Uhr. Mit der Erweiterung des Portfolios um den Bereich Living sollen Lichtlösungen von Zumtobel den Menschen im gesamten Tagesverlauf begleiten. Das Produktportfolio bietet dabei die Möglichkeit, die Beleuchtung vollständig in die Architektur zu integrieren und damit auch im privaten Wohnraum die gewünschten Lichtstimmungen und -szenarien zu schaffen.
Office:
Im Bereich Office-Beleuchtung stehen die individuellen Bedürfnisse des Menschen im Vordergrund, gleichzeitig geht es um eine Reduktion der Betriebskosten. Innovative, sensorgesteuerte Leuchten bieten in Abhängigkeit vom Tageslicht die optimale Ergänzung von Kunstlicht für individuelle Arbeitsaufgaben und können so das Wohlbefinden von Mitarbeitern fördern. Mit der tunableWhite-Technologie kann die Farbtemperatur reguliert werden, so dass das Licht am Morgen aktiviert und gegen Abend eher beruhigt. Für zusätzliche Effizienz sorgen Präsenzmelder, die bei Abwesenheit die Beleuchtung automatisch dimmen.
Industrie:
Im industriellen Einsatz reduziert gezielt eingesetztes Licht die Betriebskosten und unterstützt Menschen bei komplexen Arbeitsaufgaben. Die Herausforderung Effizienz und optimale Lichtstärke zu kombinieren, löst Zumtobel mit dem Sensor Ativo. Ob Lager, Produktion oder Freifläche, Ativo erkennt die Auslastung der Flächen und kann so in Kombination mit einem Lichtmanagementsystem die passende Beleuchtungsstärke für jeden Bereich bereitstellen.
Shop &Retail:
Mit einem zielgruppenspezifischen Lichtkonzept kann sich der Umsatz am PoS um bis zu 10% steigern lassen. Das hat der Praxistest der Laborstudie Limbic Lighting ergeben. Die neuesten Erkenntnisse und Hintergründe werden auf der Messe anschaulich dargestellt.
Art & Culture: Tageslicht effizient nutzen, Stimmungen schaffen, Akzente setzen – Licht im Bereich Kunst und Kultur beleuchtet Kunstwerke facettenreich und zugleich schonend und effizient. Dabei ist die richtige Kombination von Allgemeinbeleuchtung, Akzentbeleuchtung und zusätzlichen Wallwashern entscheidend. Anhand ausgewählter Lichtwerkzeuge wie "Supersystem" zeigt Zumtobel die für eine konservatorische Beleuchtung und Kunstinszenierung wichtigen Aspekte.
Outdoor: Dieses neue Segment des Zumtobel-Portfolios soll für die aufgabenspezifische Ausleuchtung von Wegen, Plätzen, Straßen und Fassaden neue Möglichkeiten schaffen und den Außenraum gezielte inszenieren. Mit dem Lichtwerkzeug "Nightsight" sollen zudem technisch anspruchsvolle und formal durchgängige Lichtlösungen realisiert werden können.
Services:
Auf der Light + Building gibt der Konzern einen Überblick über Dienstleistungen wie das Serviceangebot Now!, das dem Kunden eine schlüsselfertige Lichtlösung bietet soll. Außerdem werden die Möglichkeiten einer vernetzten Beleuchtung im Zeitalter des "Internet of Things" veranschaulicht.
Zumtobel - www.zumtobel.com
Zumtobel Blog - www.lightlive.com
Studie Limbic Lighting - www.zumtobel.com/com-de/limbic-lighting.html
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!