Leuchten in Perfektion: Stella von bpe:Licht

Beweglichkeit ist gefordert, wenn es um Leseleuchten geht. Man sitzt an seinem Lieblingsplatz, ist in das Buch vertieft und möchte dazu Licht im Lesebereich – der Rest des Raumes kann in einem atmosphärischerem Licht gehalten sein. Ändert man die Sitzposition, sollte die Leuchte das ebenso mitmachen und mit einem Handgriff auch das Licht zur neuen Stelle bringen.
Für die Leuchte Stella von bpe:Licht aus Arnsberg ist dies gelungen: Klaus Baulmann hat der Leuchte eine entsprechende Beweglichkeit mitgegeben, die auch formal sichtbar ist. Das Gelenk, das die beiden tragenden Stäbe verbindet, lässt sich gleich als solches erkennen und fügt Leuchtenarm und -Ständer elegant zusammen.

Der weiße Leuchtenkopf hat zusätzlich einen Griff, an dem die Leuchte einfach orientiert werden kann – jede Bewegung wird so flüssig und sicher ausgeführt. Damit die Leuchte sicher steht, hat sie eine entsprechend massive Basis, die je nach Einrichtungsstil mit einer Abdeckung  in schwarzem oder weißem Farbglas ausgeführt wird. Die Leuchte selbst ist aus eloxiertem Aluminium mit glanzverchromten Teilen gefertigt. Ein schwarzes Textilkabel wird teilweise offen an der Leuchte geführt und trägt so zum charaktervollen Erscheinungsbild bei.
Zum Komfort beim Lesen gehört auch ein Dimmer für die warmweißen LEDs (2.700 K), der in zwei Arten erhältlich ist. Entweder als Tastdimmer an der Leuchte selbst, oder als zweite Möglichkeit mit CLC-Modul, so dass über eine App gedimmt werden kann.

CLC wird von neun führenden Wohnraumleuchtenherstellern getragen und ermöglicht den Anschluss der bpe:Licht auch an größere Steuerungen – neben der Steuerung der einzelnen Leuchten können sie auch in globale Systeme von EQ3 eingebunden werden, die zum Beispiel auch Heizungen ansteuern oder Sicherheitssysteme regeln können. Das ist somit hersteller- und gewerkeübergreifend und mit verschiedensten Apps möglich.
bpe:Licht - www.bpe-licht.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!