Einkaufen mit Genuss: Besondere Herausforderung an das Lichtdesign

Im Züricher Jelmolie wird der Kunde in eine Welt aus Farben und Düften entführt. Das Angebot des speziellen Food-Bereichs reicht von Sushi über Pasta bis hin zu Frozen Yoghurt. Neben einer beträchtlichen Auswahl an frisch zubereiteten Mahlzeiten und einer großen Anzahl an erlesenen Lebensmitteln, bietet die Abteilung auch ganz besondere Services: Kochtipps, Ideen zur Gästebewirtung oder Personal Shopping.
Um die Waren in eine angemessene Atmosphäre zu tauchen, spielt neben der einheitlichen Architektur auch das Licht eine große Rolle. Vorgabe für das Lichtkonzept war, die einheitliche Designlinie fortzusetzen, die die verschiedenen Mieter mit ihrem unterschiedlichen Warenangebot vereint.
Außerdem galt es, den Altbau mit moderner Technik auszustatten und dabei einen harmonischen Eindruck zu schaffen. Um dies zu meistern, entschieden sich die Lichtdesigner von Interstore Design für die Oktalite LED-Leuchten TARO und STRATUS VS 155. Die Wahl fiel auf schwarze Strahler, da diese sich unauffällig in das schwarze Deckenbild einfügen. Das Ergebnis kann sich auch in puncto Energieeffizienz sehen lassen: Die LED-Leuchten verbrauchen nach eigenen Angaben nur 13,9 Watt pro Quadratmeter.

Im neu gestalteten „Mövenpick“-Weinkeller stellt die geringe Deckenhöhe von maximal 2,60 Metern eine weitere Herausforderung dar. Für eine zeitgemäße Beleuchtung der 200 Quadratmeter sorgen ebenfalls LED-Produkte von Oktalite. Eingebaut in eine Spiegeldecke verleihen TARO, TARO MINI und QUIRA dem niedrigen Raum eine angenehm offene Atmosphäre und bieten eine deutliche Fokussierung auf das Weinangebot. In diesem Ambiente lässt es sich angenehm schlemmen und genießen.

Weitere Infos


Eröffnung:
2014
Design und Lichtkonzept:
Interstore Design
Ausführung:
Schweitzer Project

Leuchten:
Oktalite Lichttechnik GmbH
Oktalite - www.oktalite.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!