Zumtobel mit dem German Design Award 2015 ausgezeichnet

Der German Design Award ist der Premiumpreis des Rat für Formgebung und wird in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Die Preisverleihung findet am 13. Februar 2015 in Frankfurt statt.


Die ausgezeichneten Produkte im Überblick:



Light Fields evolution:
Die LED-Leuchtenfamilie Light Fields evolution, wurde von dem englischen Industriedesigner Christopher Redfern von Sottsass Associati entworfen. Mit einheitlich schlanker Formensprache, schmaler Bauhöhe und hochwertigen Materialien wurden die Leuchten auf die zeitgenössische Büroarchitektur abgestimmt.
Light Fields evolution überzeugt allerdings nicht nur optisch, sondern auch technisch. Für die Einbau- sowie die Anbauleuchte hat Zumtobel einen 3Dprotect-Reflektor entwickelt, dessen dreidimensionale Struktur die LED-Module beim Einbau schützt und Schäden durch elektrostatische Entladung bei der Installation verhindert. Der Reflektionsgrad der Struktur sorgt zugleich für eine Steigerung des Leuchtenwirkungsgrads.
Die Steh- , Wand- und Pendelleuchten sind mit der litePrint-Waveguide-Technologie ausgestattet. Sie bewirkt, dass die Lichtquelle trotz minimaler Bauhöhe und filigranem Rahmen im Verborgenen bleibt und die hohe Leuchtdichte der einzelnen LED-Lichtpunkte hinreichend aufgelöst wird. Durch die Mikropyramiden-Optik (MPO+) liefert Light Fields in in unterschiedlichen Arbeitssituationen die gewünschte Lichtqualität bei gleichzeitig möglichst effektiver Entblendung.
Craft: Effiziente und gezielte LED-Hallenleuchtung
Die LED-Hallenleuchte Craft ist das Ergebnis eines gemeinsamen Entwicklungsprojektes von Zumtobel und Arup. Mit hohen Lichtmengen von bis zu 28.000 Lumen übernimmt Craft Beleuchtungsaufgaben im industriellen Bereich; die innovative Linsentechnologie ermöglicht präzise Lichtlenkung.
Mit quadratischer und engstrahlender Abstrahlcharakteristik löst die Leuchte unterschiedliche Beleuchtungsaufgaben. Ohne sich überschneidende Lichtflächen gewinnt jede Lichtlösung deutlich an Gleichmäßigkeit und Effizienz. Die Rippenstruktur ist Designelement und sorgt durch den Luftstrom für Kühlung und Reinigung, was die LED-Lebensdauer deutlich verlängert.

Sequence: Adaptive und punktgenaue Beleuchtung am Arbeitsplatz
Die LED-Leuchte Sequence kombiniert Direkt- und Indirektbeleuchtung und ermöglicht die individuelle Steuerung einzelner Module. Damit entspricht die Leuchte den vielfältigen Anforderungen von Mitarbeitern an ihre Bürobeleuchtung und ihren Bedürfnissen nach Individualität.
Sequence wurde als Pendel- und Anbauleuchte konzipiert und besteht aus wahlweise acht oder 14 baugleichen, aneinandergereihten Moduleinheiten mit je 6 x 3 mittig angeordneten LED-Lichtpunkten. Die 24 äußeren LEDs sorgen mithilfe eines opalfarbenen Abdeckrahmens für ein diffuses Umgebungslicht sowie für eine insgesamt sanftere Lichtverteilung.
Neben der außergewöhnlichen Leistung zeichnet sich Sequence dank des flachen Aluminiumgehäuses durch eine besonders schlanke Form aus, die mit jeder Raumarchitektur harmonieren kann. Sämtliche elektronischen Bauteile sind nahezu unsichtbar in einem leicht erhöhten Bereich an der Oberseite des Leuchtenkörpers angebracht, so dass ein besonders filigranes Erscheinungsbild realisiert werden konnte.

Zumtobel - www.zumtobel.com
German Design Award - www.german-design-council.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!