LED-Skulptur

Doch dies war nicht die Einzige Premiere des Abends. Zum ersten Mal wurde die vollständige Illumination des Indemanns gezeigt. Über 40.000 LEDs setzen ihn, dessen Baukörper von Maurer United Architects konzipiert wurde, medial in Szene. Das eigens dafür entwickelte Bespielungskonzept stammt von der ag4 media facade GmbH, das auf die Bedeutung der Region und auf den Indemann abgestimmt ist. Organische Formen der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft verweisen auf die zukünftige Entwicklung zum Naherholungsgebiet und geometrische Formen nehmen neue Tendenzen des Wirtschaftsstandortes Inden grafisch vorweg.
Die atmosphärische und mediale Bespielung des Indemanns ist durch seine besondere „Haut“ möglich. Das transparente Edelstahlgewebe Illumesh ist eine Entwicklung von dem Kölner Mediatekturbüro ag4 und der Dürener Metallweberei GKD. Auf einer Fläche von 1470 m² umspannen eingewebte LED-Profile den Indemann und lassen ihn bei Nacht mit insgesamt 40.655 LED zum leuchtenden Symbol des Indelandes werden. Der Indemann – als Landmark weit sichtbar – steht für das neue Erwachen der Region. Einer Region, die im Aufbruch ist und einen neuen Weg einschlägt. Ein wirtschaftlicher Strukturwandel ist in den nächs-ten 30 Jahren geplant, vom Tagebau zum Freizeitgebiet und Ort des Lernens.

http://www.indemann.net/
http://www.ag4.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!