Solingen: Lichtdom aus 600 Taschenlampen

Um Verbindung zwischen den einzelnen Jugendgruppen zu fördern, findet einmal jährlich ein Jugendlager für die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen statt. In diesem Jahr folgten die Gäste einer Einladung der seit drei Jahren bestehenden THW-Jugendgruppe des Ortsvereins Solingen und schlugen ab 27. Juli die Zelte auf Solingens höchstem Punkt in Gräfrath auf.
Aus einer Anfrage des THW an Zweibrüder, das Treffen mit den bewährten LED-Lensern zu unterstützen entstand die Idee, im Rahmen einer "Nacht des Lichts" mit einem "Lichtdom" ein weithin sichtbares Zeichen für das Ehrenamt zu setzen.
Nach einem zweistündigen Bühnenprogramm, das durch den Schirmherrn des Jugendlagers, Solingens Oberbürgermeister Nobert Feith, dem THW Ortsbeauftragten Stephan Wetter und der Marketingleiterin der Zweibrüder Optoelectronics, Annabelle Schleder, gestaltet wurde, erhielten alle große und kleine Ehrenamtler der insgesamt 600 THW-Teilnehmer einen LED-Lenser, um anschließend mit den Lampen einen spektakulären "Lichtdom" zu bilden.
Bei Anbruch der Dunkelheit sammelten sich die THW-Mitglieder aus ganz NRW auf einem Feld am höchsten Punkt Solingens zu einem Lichtkreis. Aus 20 m Höhe - an der Spitze der Feuerwehrdrehleiter - zählte der Oberbürgermeister den Moment an, in dem alle 600 Lampen gleichzeitig eingeschaltet wurden.
Trotz Regen, der von anfänglichem Nieseln schnell in Dauerregen überging, waren alle Teilnehmer, einschließlich der Betreuer und aller Gäste, beeindruckt von diesem spektakulären Bild. Mit diesem Ereignis wurde vielleicht sogar ein neuer Rekord aufgestellt.
Ein Solinger Notar hat die gesamte Veranstaltung dokumentiert und den Lichtdom mit insgesamt 615 Menschen beurkundet. Zweibrüder wird diese Leistung nun zum Guinness World Record anmelden - und vielleicht heißt die nächste Schlagzeile dann: LED-Lenser und die THW Jugend NRW auf dem gemeinsamen Weg zu einem neuen Weltrekord!
Zweibrüder - www.zweibrueder.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!