Gewinner der IALD-Awards 2013: U-Bahnhof HafenCity-Universität

Insgesamt wurden zehn Projekte aus neun Ländern ausgezeichnet, neben dem Radiance Award drei Awards of Excellence, sechs Awards of Merit und eine Special Citation. Für Pfarré Lighting Design war es die erste Auszeichnung mit einem Radiance Award.

Das ausgezeichnete Projekt ist der U-Bahnhof HafenCity-Universität
 der U4 in Hamburg. Der Entwurf von Raupach Architekten reagiert assoziativ auf die vor Ort gefundenen Identitäten der Hafenstadt: auf die im Wechsel der Jahreszeiten und des Tageslichtes changierenden Farben der Ziegelfassaden und der stählernen Schiffsrümpfe, auf die mächtigen Aufbauten der Krananlagen und die Module der Transportcontainer.
Die Materialität des Bahnhofes ist geprägt von Stahl und Licht. Pfarré Lighting Design hat das Licht in Behälter gefasst, die die Optik des Containers aus dem Hamburger Hafen aufnehmen. Jeder der Container ist etwa 6 Tonnen schwer und enthält 260 RGB-LED-Lichtpunkte. Damit werden Szenen gestaltet, um das Herannahen eines Zuges anzuzeigen oder auch um den Wartenden die Zeit zu vertreiben. Der Bahnhof ist seit November 2012 in Betrieb.

Weitere Infos


Planungsbeteiligte:
Gerd Pfarré, FIALD
Katja Moebs
Katrin Rohr
Christoph Matthias
Pfarré Lighting Design, München
D-Light Vision, München

Kunde:

Hamburger Hochbahn AG


Architekten:
Raupach Architekten

Container Design:
Design Stauss Grillmeier
D-Light Vision - www.d-lightvision.de
Hochbahn Hamburg - www.hochbahn.de
IALD - www.iald.org
Pfarré Lighting Design - www.lichtplanung.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!