Elegant eingebunden

Sieht man sich die Trends bei der Inneneinrichtung an, so entdeckt man wieder Paneele als Gestaltungselemente. Mit modernen Oberflächen und Farben und der Flexibilität der Systeme kann man damit seinen Raum einfach gestalten, und beim Systempaneel SP 400 von Meister sind gleich zusätzliche Funktionen in die Wandverkleidung integrierbar.
In den Aufbau des Nut-Feder-Paneels können Schienen für mechanische Aufgaben eingeplant werden, die zum Beispiel Regale oder Haken aufnehmen können. In den gleichen minimalen Ausmaßen lassen sich aber auch elektrifizierte Schienen einsetzen, sodass sich Leuchten oder beleuchtete Regale in die Wandgestaltung integrieren lassen. Beide Schienen ermöglichen auch eine nachträgliche Änderung der Positionen.
Die 30 Zentimeter breiten und 84 oder 260 Zentimeter langen Elemente des Paneelsystems ergeben montiert mit ihrer edlen Sichtfuge einen großzügigen und geradlinigen Eindruck – dies hat nichts mit dem rustikalen Look von früher zu tun. Für die Gestaltung kann der Planer aus sieben Echtholzoberflächen von Zitrone bis Walnuss wählen. Diese und zwölf unterschiedliche Dekore von Cremeweiß über Akazie hell bis Leder braun, werden auf eine 15 Millimeter starke Terragen-Trägerplatte aufgebracht und mit einer hochwertigen Terracell-Oberfläche ummantelt, die für den Einsatz in Feuchträumen geeignet ist. Dazu werden eine beschreibbare, schwarze Tafeloberfläche und die Magnettafel angeboten.
Setzt man nun statt der integrierten Schnellbaufeder eine Aluregalschiene oder die Strom führende Variante ein, kann man funktionale Zubehörteile wie Garderobenhaken, Regalhalter oder eben auch Leuchten einsetzen. So kann man etwa eine Leseleuchte am Bett platzieren oder auch die Gestaltung eines Garderobenbereichs mit Beleuchtung und Mantelhaken umsetzen. Denkbar ist auch ein Einsatz im Shopbereich, wo man die Flexibilität für verschiedene Dekorationen oder Waren nutzen kann. Auch bei der Renovierung kann man so zum Beispiel weitere Lichtpunkte realisieren, ohne neue Kabel ziehen zu müssen.
Die Stromschiene führt eine Niedervoltspannung, die an jeder Stelle abgenommen werden kann. In der ersten Ausbaustufe werden drei verschiedene energiesparende Lichtpunkte angeboten, zwei Flexleuchten mit unterschiedlich langem Arm, beide auf LED-Basis mit 0,9 W Leistungsaufnahme. Diese Leuchten sind als Leseleuchten oder Akzentleuchten gedacht. Dazu gibt es noch einen beleuchteten Glasboden, der eine Leistungsaufnahme von 1,5 W, ebenfalls auf LED-Basis, hat. Für die Leuchten arbeiten die Meister Werke mit Koch Licht aus Rheda-Wiedenbrück zusammen, mit denen auch die weiteren Lichtsysteme von Meister entstehen.
Die Stromschiene wertet das System SP 400 deutlich auf und machte es von einer reinen Wand- oder Deckenverkleidung zu einem flexiblen Gestaltungssystem, mit dem auch im Objektbereich geplant werden kann. Besonders die Möglichkeit, Positionen nachträglich zu ändern, lassen Einsatzbereiche im Shop entstehen, während die einfache Integration der Elemente bei der Gestaltung im Hotelbereich oder bei Renovierungen Vorteile bringt. Eingebettet in die modernen Maße und Oberflächen des Sys-tems ergeben sich so vielfältige Gestaltungsansätze, die sich einfach mit Licht kombinieren lassen.

Weitere Infos:


MeisterWerke Schulte GmbH
Zum Walde 16
D-59602 Rüthen

Telefon +49 (0) 2952- 816- 0
Telefax +49 (0) 2952- 816- 66
info@meisterwerke.com
http://www.meister.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!