Trilux Katalog Neues Licht 2013: kompaktes Format, geballter Inhalt

Das neue Katalogprogramm präsentiert sich dabei in einem frischen Look. Das Format wurde vergrößert, ist jedoch immer noch kompakt und spart somit Papier und wertvolle Ressourcen. Wichtige Infos wie Baureihentexte und Nutzenargumentationen haben die Zielgruppen wie Planer, Elektroinstallateure und Architekten nun sofort parat. Die neuen Kompaktkataloge stehen zum Download bereit oder können kostenlos als Printversion bestellt werden.
Bei der Gestaltung der neuen Kompaktkataloge hat Trilux auf Kundenfeedback reagiert. "Wir haben unsere Kataloge sowohl inhaltlich als auch gestalterisch überarbeitet. Die neue Version bietet unseren Kunden einen umfassenden Überblick über unser Portfolio und wesentliche Produktvorteile", erläutert Michael Blum, Leiter Marketing Trilux Neues Licht.
Technische Infos wie Maßskizzen und ein Informationsblock einschließlich Lichtverteilungskurve sind den Produktfotos eindeutig zugeordnet und erleichtern die Planung, während tabellarische Artikelnummern und Preisangaben als Bestellhilfe dienen.
Im Sinne eines nachhaltigen Handelns und verantwortungsvollen Umgangs mit der Umwelt ist der Katalog umweltschonend auf PEFC-zertifiziertem Papier gedruckt und spart durch das kompakte Format wertvolle Ressourcen. Besonderen Wert legt Trilux auf die Verknüpfung mit digitalen Inhalten. Per QR-Code gelangt der Lichtprofi einfach und schnell zum Online-Katalog mit zusätzlichen Infos wie Ausschreibungstexte und aktuelle Anschlusswerte.
"Insbesondere im Bereich der LED-Technologie mit immer kürzeren Innovationszyklen können wir so online aktuelle technische Informationen bieten, um unsere Kunden und Partner immer auf dem neuesten Stand zu halten", erklärt Blum. Auch in Sachen Portfolio bietet der Arnsberger Lichtexperte seinen Kunden einen erheblichen Mehrwert.
"Um die Energieeffizienz der schaltbaren T5- und T8-Leuchten weiter zu steigern, verbauen wir standardmäßig elektronische Vorschaltgeräte der Energieeffizienzklasse A2 BAT (best available technology) mit einer Lebensdauer von bis zu 75.000 Stunden", so Thomas Kretzer, Trilux Geschäftsführer Vertrieb und Marketing.
"Damit reagieren wir schon heute auf normative Anforderungen der EU-Ökodesign-Verordnung, welche erst ab 2017 den Einsatz der 'Best available Technology' vorsieht". Neben dieser Optimierung der konventionellen Leuchten liegt der Fokus des aktuellen Portfolios auf effizienten LED-Lösungen für unterschiedliche Anwendungsbereiche.
Trilux - www.trilux.com
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!