Hager und Berker sind Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Prof. Dipl.-Ing. M. Sc. Econ. Manfred Hegger, TU Darmstadt, Präsident der DGNB (rechts) übergibt die Urkunde an Daniel Hager, Vorstandsvorsitzender der Hager Group.
Konkrete Berührungspunkte zwischen der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und den Lösungsangeboten der beiden Marken Hager und Berker ergeben sich aus dem DGNB-Kriterienkatalog zur Bewertung von Gebäuden bezüglich des nachhaltigen Bauens. Dort sind unter anderem die Punkte „Gebäudeautomation" und „Vorbereitung für Nutzungsänderungen" aufgeführt.

Im Bereich der Gebäudeautomation bieten Hager und Berker mit dem KNX Bussystem umfangreiche Möglichkeiten für einen effizienten Umgang mit Energie – von der intelligenten Beleuchtungs-, Heizungs- und Beschattungssteuerung bis hin zur Visualisierung oder der Einbindung von Smart-Metering-Funktionen.
Hinsichtlich der baulichen Vorbereitung für die Nutzungsänderung von Räumen oder ganzen Gebäuden erweisen sich die tehalit Installationssysteme von Hager zur flexiblen Erschließung von Räumen über Wand, Boden oder Decke als optimale Lösung – energie-, daten- und telekommunikationstechnische Anschlüsse lassen sich damit bei Bedarf beliebig versetzen oder nachrüsten.

Und auch das Bussystem KNX macht Nutzungsänderungen ohne großen Aufwand möglich – richtig konzipiert durch einfaches Umprogrammieren und damit ohne die aufwändige Verlegung von neuen Leitungen. „Mit diesen Systemlösungen können wir einen wirkungsvollen Beitrag leisten, Gebäude im Sinne eines nachhaltigen Umgangs mit Energie effizienter zu machen", erklärt Achim Jungfleisch.
Hager - www.hager.de
Berker - www.berker.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!