Kaiser präsentiert eine breite Innovationspalette

Die neuen Ausführungen sind für Dämmstärken von 80 bis 200 mm ausgelegt und bieten höchste Flexibilität und Sicherheit beispielsweise bei der Installation von Leuchten oder Bewegungsmeldern sowie Schaltern und Steckdosen an gedämmten Außenfassaden.

Die Montageplatte des Geräteträgers bietet eine universelle Anschraubfläche von 110 x 110 mm für die Installation etwa von Leuchten oder Bewegungsmeldern. Seitlich angebrachte Fixierungen ermöglichen die Kombination mehrerer Geräteträger und erlauben so eine stabile Befestigung auch bei Anbaugeräten mit großem Abstand zwischen den Anschraubpunkten. Die Stabilität des Systems sorgt an Wand und Decke für eine optimale Traglast und erlaubt die Installation von Leuchten oder anderen Geräten bis zu 5 kg.

Die Teleskop-Gerätedose dient der sicheren Befestigung von Steckdosen und Schaltern. Für Mehrfachkombinationen lassen sich bei der Teleskop-Gerätedose die Seitentrennwände einfach herausschneiden und mehrere Gerätedosen sicher zusammenstecken. So sind mit nur einem Grundträger Kombinationen aus bis drei Dosen realisierbar, die die nach DIN EN 60670 geforderten Auszugskräfte von 54 N problemlos erfüllen.
Als weitere Neuheit präsentiert Kaiser innovative Dichtstopfen, mit denen Installationsrohre luft- und rauchdicht verschlossen werden können. Es lassen sich sowohl die wesentlichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) als auch des Brandschutzes schnell und einfach erfüllen. Wie die „Econ"-Hohlwand- und Unterputzdosen sind auch die patentierten Kaiser-Dichtstopfen mit einer Membran aus einer weichen Kunststoffkomponente ausgestattet.

Hierdurch können Kabel oder Einzeladern werkzeuglos eingeführt werden. Die Dichtstopfen ermöglichen zudem eine spätere Nachbelegung durch weitere Leitungen oder Adern. Die Montage ist denkbar einfach, der Dichtstopfen muss nur in das Rohr eingeführt werden. Durch das elastische Material passt er sich flexibel an den jeweiligen Innendurchmesser des Rohrs an. Somit kann er für alle handelsüblichen Installationsrohre – auch in zölligen und PG-Maßen – auch für die nachträgliche Abdichtung verwendet werden.

In Frankfurt präsentiert Kaiser Markenprodukte für die professionelle Elektroinstallation auf einer Fläche von fast 300 qm. Themen sind neben der Energieeffizienz in Neubau und Sanierung auch bedarfsgerechte Lösungen für die Elektroinstallation im Unterputzbereich, in Hohlwänden und im Betonbau. Darüber hinaus zeigt der Hersteller Einbaugehäuse, Speziallösungen für den Brand- und Schallschutz sowie Kabelverschraubungen.

Die Fachbesucher aus Elektro- und Bauhandwerk sowie Großhandel können sich – so der Hersteller – auf eine Reihe weiterer und zum Teil überraschender Neuheiten freuen. Auszubildenden im Elektrohandwerk bietet sich zudem in der „Werkstattstraße" auf dem Messegelände die Gelegenheit, sich eigenhändig von den Praxisvorteilen der Kaiser-Produkte überzeugen.
Kaiser auf der Light + Building 2012
Frankfurt
15. – 20. April 2012
Halle 8.0, Stand B70
Halle 9.1, Stand D15
Kaiser Elektro – www.kaiser-elektro.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!