Home News News Karl-Martin Reihn und Frank Warna - LTS Leuchten: "Neue Führungskräfte"

Karl-Martin Reihn und Frank Warna - LTS Leuchten: "Neue Führungskräfte"

Als Führungskräfte hatten beide Herren schon seit vielen Jahren an der Erfolgsgeschichte des Unternehmens in Tettnang mitgewirkt, das die Firmengründer Walter und Wilfried Schlegel und einem weiteren Gesellschafter vor einem Jahr zu 100% an die Fagerhult-Gruppe übergeben haben.

Über den Hintergrund des Verkaufs, die Positionierung des Unternehmen in dem internationalen Konzern und die Wettbewerbsvorteile, die sich beide Leuchtenhersteller versprechen, informierten die LTS Geschäftsführer in einem Gespräch.

Die brennendste Frage ist natürlich: Wie wird es mit LTS weitergehen? Wird das Unternehmen in der Konzernstruktur aufgehen oder werden Sie weitgehend autark bleiben?
Karl-Martin Reihn: Wir werden völlig autark bleiben und auch als eigenständige Marke weitergeführt. So handhabt es Fagerhult auch mit seinen zahlreichen anderen Tochtergesellschaften. LTS ist seit 25 Jahren am Markt und war immer höchst profitabel. Warum also etwas an den Strukturen ändern?
Das ist wahrscheinlich auch der Grund, dass Fagerhult die Geschäftsführung von innen besetzt hat?
Frank Warnat: Ganz genau. Der Konzern setzt auf das Potential bei LTS, zu dem schließlich auch die Menschen gehören, mit denen die Brüder Schlegel das Unternehmen zu einem der führenden Leuchtenhersteller gemacht haben. Alle Mitarbeiter werden weiterhin hier beschäftigt sein, es werden sogar neue Arbeitsplätze mit neuen Mitarbeitern geschaffen. Aber die Führungs- und Geschäftsführungspositionen wurden aus unseren Reihen besetzt.
In welche Bereiche teilt sich die Geschäftsführung auf?
Karl-Martin Reihn: Inhaltlich machen wir im Wesentlichen das, was wir als Führungskräfte schon immer gemacht haben. Aber es sind weitere Aufgaben hinzugekommen. Mein Kollege Frank Warnat ist hier bereits seit über 19 Jahren Vertriebsleiter und Prokurist. Als Geschäftsführer verantwortet er nun zusätzlich zum Vertrieb die Bereiche Marketing und Entwicklung. Ich selbst bin seit 11 Jahren als kaumännischer Leiter und Prokurist für LTS tätig und bin nun auf Geschäftsführerebene für die Bereiche Finanzen, IT und Produktion verantwortlich.
Was versprechen Sie sich von der Allianz mit Fagerhult?
Frank Warnat: Wir haben in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Vertriebsverantwortung für eine neue, eine zusätzliche Produktpalette, da wir etwa 80% des Fagerhult Portfolios übernommen haben. Fagerhult ist besonders stark in der Büro- und Arbeitsplatzbeleuchtung. Wir selbst sind in der Shop- und Architekturbeleuchtung zuhause, die wir zu 80% über den Großhandel, zu 20% über das Projektgeschäft vertreiben. Wir können nun unseren Partnern, die bekanntlich gerne mit eher wenigen, dafür aber mit leistungsfähigen Anbietern arbeiten, nun eine sinnvolle Ergänzung anbieten.
Vice Versa verspricht sich Fagerhult somit einen erhöhten Absatz im deutschsprachigen Markt?
Frank Warnat: Das ist ein ganz wesentlicher Punkt. Andererseits will Fagerhult aber auch mit LTS Produkten in globalen Märkten wachsen, insbesondere in der Shopbeleuchtung. Im Ausland sind unsere Produkte ja bereits sehr bekannt, da wir überall mit fest angestellten Außendienstmitarbeitern oder Partnerunternehmen vertreten sind. In Dubai und Indien haben wir eigene Tochtergesellschaften. 
Wie hoch ist der Umsatzanteil von LTS im Exportgeschäft?
Karl-Martin Reihn: Wir liegen jetzt bei etwa 30%. Mittelfristig angestrebt werden 50%.
Sie haben in Tettnang einen großen Produktionsstandort mit einem hochmodernen Maschinenpark. Werden Sie dort auch für Fagerhult fertigen?
Karl-Martin Reihn: Fagerhult hat selbst 7 Produktionsstandorte. Wir werden ein großes Lager einrichten, damit wir mit den Produkten unseres Mutterkonzerns im deutschsprachigen Raum optimal auf die Markterwartung nach kurzen Lieferzeiten reagieren können. Die LTS Produkte werden weiterhin hier in Tettnang produziert. Zurzeit ist es vorstellbar, dass wir für Fagerhult Reflektoren herstellen. Wir haben eine Reflektorenfertigung mit vollautomatischen Robotern und gehören inzwischen zu den Innovationsführern in der Reflektortechnologie.
Fagerhult bringt man mit einem besonders hohen Designanspruch in Verbindung. Wird das Design für die LTS Produkte demnächst aus Schweden kommen?
Frank Warnat: Auch hier in Tettnang entsteht ausgezeichnetes Design. Mit Alexander Tränkle haben wir einen preisgekrönten Designer beschäftigt, der sich jetzt auf die LED-Technologie fokussiert. Unser Ziel ist es, zu den Marktführern zu gehören. Zur nächsten Light+Building sind bei uns in diesem Segment Innovationen zu erwarten, die der Markt mit Begeisterung aufnehmen wird. Natürlich gibt es einen regen Austausch zwischen den Designabteilungen bei LTS und Fagerhult. Synergien sind immer willkommen.
Was wird sich unter Ihrer Geschäftsführung im Unternehmen verändern?
Frank Warnat: Wir werden auf jeden Fall mehr in Marketing investieren. Das ist in der Vergangenheit zu kurz gekommen. Für die nächsten fünf Jahre streben wir einen deutlichen Umsatzzuwachs an. Das werden wir mit entsprechenden Maßnahmen unterstützen.
Karl-Martin Reihn: Wir wollen auch die interne Struktur verändern. Unser Führungsstil ist offen, kommunikativ, teamorientiert. Die Mitarbeiter werden ihre Bereiche eigenständiger verantworten als bisher.. Das fördern wir mit entsprechenden Weiterbildungsmaßnahmen.
Die Fagerhult-Gruppe ist durch Zukäufe stark gewachsen. Gibt es strukturell bedingte Störfaktoren zwischen dem mittelständischen Unternehmen LTS und dem Konzern?
Frank Warnat: Zum einen sind es Schweden, und die legen bekanntlich nicht nur in ihren Imagebroschüren viel Wert auf Unternehmenskultur. Zum anderen haben beide Unternehmen klein angefangen und sind dann stetig gesund gewachsen. Bei LTS war es 1985. Bei Fagerhult war das bereits 1945. Da startete Bertil Svensson in einem Schuppen mit einem kleinen Workshop. Auf diese bescheidenen Anfänge will sich Fagerhult trotz seines enormen Wachstums und seiner Positionierung unter den weltweiten Top 3 der Leuchtenindustrie erklärtermaßen immer besinnen.
Vielen Dank für das Gespräch.

LTS Licht & Leuchten - www.lts-licht.de

Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!