Schwarze und weiße Lötstopplacke und Schutzlacke für die Optoelektronik

Mit reinweißen, vergilbungsbeständigen Lacken mit hoher Deckkraft erhält man eine hohe Lichtausbeute, während sich durch schwarz beschichteten Untergrund der Kontrast zu den LEDs erhöhen läßt.
Sowohl im Bereich der Lötstopp- als auch der Schutzlacke entwickeln die Lackwerke Peters farbstabile und – im Falle der weißen Systeme – immer besser remittierende Lacke für höchste Anforderungen an optische Anforderungen.
Aus dem Bereich der hochauflösenden fotostrukturierbaren Lötstopplacke kann die aktuellste Entwicklung ELPEMER SD 2491 SG-TSW-R4 einen hohen Remissionsgrad von 92 % bei 460 nm sowie geringe ΔE-Werte aufweisen, mit außerordentlicher Vergilbungsstabilität auch bei thermischer Belastung. Als schwarze Erweiterung dieser Reihe liegt die farbstabile Version SD 2441 SM vor.
Besonders stabil unter UV-Bestrahlung ist der thermisch härtende 2-Komponenten-Lötstopplack SD 2446, daher besonders geeignet bei Einwirkung von Sonnenlicht beim späteren Einsatz.
Zur Schutzlackierung von LED-Baugruppen eignen sich besonders die deckenden Schutzlacke Elpeguard SL 1397, weiß, und SL 1347, schwarz, die mit selektiven Beschichtungsanlagen aufgetragen werden, um die LEDs auszusparen. Elpeguard SL 1397 zeichnet sich durch sehr hohe Remissionswerte (> 90 % bei 460 nm) und gleichzeitig durch hohe Licht- und Wärmestabilität aus.

Starker Kontrast der LEDs zum nicht reflektierenden Untergrund lässt sich mit dem schwarz-deckenden, matten Elpeguard Schutzlack SL 1347 erzielen, von besonderem Vorteil bei darstellenden LED-Anwendungen wie Anzeigetafeln, Ampeln usw.
Lackwerke Peters - www.peters.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!