Spezielle Kerngeometrie

„clear-PEP“ und „AIR-board“ von design composite zeichnen sich durch eine bienenwabenähnliche Kerngeometrie aus, die transparente thermoplastische Deckschichten miteinander verbindet. Die Paneele verfügen über eine hohe Lichtdurchlässigkeit und sorgen mit ihren innenliegenden Waben für eine einzigartige Lichtstreuung.
Designorientierte Innenarchitektur, innovativer Messe- und Ladenbau: Licht ist als gestalterisches Element in vielen Bereichen von entscheidender Bedeutung, da es den Eindruck des Betrachters im besonderen Maße beeinflusst. Es bestimmt die Wahrnehmung von Räumen, Flächen und Farben und kann Stimmungen erzeugen. Die Einsatzmöglichkeiten von Licht sind dabei vielfältig – insbesondere unterschiedliche Materialien und aktuelle Lichttechnologien sorgen für neuen Gestaltungsspielraum.

Für die anspruchsvolle und ausgefallene Lichtarchitektur sind jetzt Wabenpaneele erhältlich, die sich vor allem durch ihre patentierte Kerngeometrie auszeichnen: „clear-PEP“ und „AIR-board“ von design composite. Aufgrund der bienenwabenähnlichen Innenstruktur, die transparente thermoplastische Deckschichten miteinander verbindet, und der hohen Lichtdurchlässigkeit eignen sie sich auch für außergewöhnliche Objektkonzepte. Der Kern vermittelt einen dreidimensionalen Effekt und sorgt insbesondere in Verbindung mit künstlicher Beleuchtung für eine außergewöhnliche Lichtstreuung.
Herstellung mit patentiertem Verfahren
Hochwertige Vorprodukte werden zu einem Designelement verarbeitet. Kern und Deckschichten sind unterschiedlich kombinierbar, so dass der Gestaltungsvielfalt keine Grenzen gesetzt sind. Mit dem durchsichtigen Kern entstehen optisch filigrane Paneele, die sich dennoch durch eine hohe Steifigkeit auszeichnen und sich auch für freitragende, transluzente Bodenplatten einsetzen lassen.
Der Wabenkern der Paneele clear-PEP wird in einem patentierten Verfahren aus transparentem Polycarbonat gezogen, so dass eine 19 Millimeter große Lochstruktur entsteht, die für Tiefenwirkung sorgt. Die Kerne werden dann auf einer Flachbettlaminieranlage mit den verschiedenen Deckschichten aus Polycarbonat oder Polymethylmethacrylat (PMMA) versehen.
Der Herstellungsprozess der AIR-board-Paneele basiert auf Erkenntnissen, die bei Klebeverfahren für Composite-Fertigteile in der Skiherstelllung gewonnen und auf die Erstellung von großflächigen Paneelen aus Polycarbonat übertragen wurden. Zudem wurde ein transparenter UV-stabiler Klebstoff entwickelt, der kleinste Haftflächen zwischen dem Kern und der Deckschicht ermöglicht. Diese sind damit kaum erkennbar.

„Die Entwicklungsleistung, die der Hersteller design composite in diese Paneele gesteckt hat, ist enorm. Sie hat sich allerdings gelohnt und ein wirklich außergewöhnliches Produkt ist entstanden“, erklärt Matthias Forschler, Geschäftsführer für den Bereich Marketing und Vertrieb des Handelsunternehmens Wilkes Kunststoffe in Schwelm. Als Vertriebspartner des österreichischen Herstellers bietet Wilkes auf dem deutschen Markt die innovativen Wabenpaneele an. Interessierte Planer können hier weitere Informationen bestellen – per E-Mail (mail@wilkes.de), Telefon (02336-93700) oder Fax (02336-937099).
Wilkes - www.wilkes.de
Newsletter

Das Neueste von
HIGHLIGHT direkt in Ihren Posteingang!