Weser Tower mit LED-Festinstallation

Die insgesamt 700 Meter LED-Strips wurden bereits im Sommer an der gläsernen Außenfassade des Bürogebäudes installiert. Der moderne und ökologische Komplex gilt als neues Wahrzeichen der Hansestadt Bremen und steht für Weltoffenheit und Transparenz.
Als Krönung der dynamischen Architektur des 22 Stockwerke hohen Bürogebäudes hat der französische Lichtkünstler Yann Kersalé sein Werk „La Rivière Source“ geschaffen. An der Fassade des Towers spiegeln sich seit der Einweihung die Strömungen der Weser wieder – in Form von LED-Lichtern.
Eine Kamera zeichnet die Wellenbewegungen der Weser auf und transferiert die digitalen Daten via Internet an einen Rechner, der wiederum die LED-Lichtleisten steuert. Diese Lichtleisten umrahmen die Glasfassade des Towers und geben die Wellenbewegungen als blau glimmerndes, dämmerungsgesteuertes Lichtspiel wieder. Eine seltene und in Bremen derzeit einzigartige Illumination die am Weserufer die Blicke auf sich zieht
Mit diesem Projekt zeigt der Dienstleister A&O Technology seine Kompetenz in Architekturlicht mit LED Technologie. Nach einem langen Auswahlprozess bekam A&O Technology bereits im Jahr 2009 den Zuschlag für die Realisierung der Festinstallation an der Außenfassade des Weser Towers. Aus Qualitätsgründen entschied sich A&O für spezielle videofähige RGB LED-Strips, entwickelt und gefertigt in Deutschland.
Mit einer Helligkeit von 45.000 mcd gewährleisten die für den Außenbereich konzipierten Lichtleisten eine besonders hohe Leuchtkraft bei LED-typischem sehr geringem Stromverbrauch. Dieses von A&O ausgewählte Produkt setzte sich von Beginn an gegenüber den Produkten anderer namhafter Hersteller durch und überzeugte neben dem Kunden auch den französischen Künstler Yann Kersalé, der das Beleuchtungskonzept für den Eigentümer des Towers entworfen hat.
A&O Technology - www.ao-technology.com
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!