Matteo Thun, Matteo Thun & Partners
Kommentar





Matteo Thun
Matteo Thun & Partners, Mailand

HIGHLIGHT 7/8 2008 im Webshop bestellen >>
Kommentar
aus HIGHLIGHT 7/8 2008


Im Webshop bestellen >>

Beleuchten und Emotionalisieren

"Die Beleuchtung ist wichtiger Bestandteil eines jeden architektonischen Projekts – natürlich auch von Hotels. Denn Licht definiert Räume und unterstreicht deren Besonderheiten. Licht ist Quintessenz unseres Alltags: Beispielsweise bestimmt das Spiel von hell und dunkel auf Häuserfassaden am Tag das Aussehen unserer Städte – faszinierend ist hierbei nicht der Sonnenstand, sondern die jeweilige Stimmung, die entsteht.

In den Projekten arbeiten wir vorwiegend mit indirekter Beleuchtung. Bei diesen, in die Architektur integrierten Systemen sind die Lichtquellen nicht direkt ersichtlich. Direktes Licht setzt hingegen Akzente und schafft szenographische Effekte – die Stimmung des Ambientes kann angemessen interpretiert werden. Diese 'Lichtlösungen' überschneiden und ergänzen sich gegenseitig. So entstehen Szenarien, die sich den Bedürfnissen verschiedener architektonischer Projekte mit Leichtigkeit anpassen können. Daraus lässt sich sehr viel Differenzierung durch die erlebte Architektur schaffen.

Und da es inzwischen intuitiv zu bedienende Lichtsteuerungen gibt, kannder Hotelgast die gezielte Inszenierung – auch mit einer Vielzahl unterschiedlicher Lichtquellen in einemRaum – spontan und individuell nutzen. Neben der Primärfunktion 'Beleuchten' steht das 'Emotionalisieren', d.h. in einem Raum können differenzierte Beleuchtungsszenarien den unterschiedlichen Nutzungsmomenten entsprechen.

Vor allem im Bad sollte warmes weißes Licht dem Körper schmeicheln. Wie oft fühlt man sich dort unbarmherziger 'Durchleuchtung' ausgesetzt? Daher vermeiden wir auch möglichst Spotlights, die das Licht direkt auf den Kopf richten und negative schwarze Schatten entstehen lassen. Genau so bedeutend wie das richtig verteilte Licht und dessen empfundene Farbe ist diehohe Farbwiedergabequalität, die durch die richtige Auswahl hochwertigerLichtquellen sichergestellt wird.

Erst durch diese oft unbeachtete Eigenschaft lassen sich die aufwändig ausgewählten und verarbeiteten Materialien eines Raumes mit ihren Farben, Formen und Texturen in ihrer ganzen Fülle zum Leben erwecken. Dann treten sie ein in einen Dialog mit dem Gast, vermitteln authentisch Wärme oder Kühle und schaffen das sinnliche Erlebnis, das den Besuch unvergesslich macht und den Gast wiederkommen lässt."

 
Weitere Kommentare

Prof. Dipl.-Ing. Andreas Schulz:

Bürobeleuchtung im Wandel der Zeit

Die Beleuchtung von Arbeitsplätzen in den Büros ist ein äußerst sensibles Thema, das den Menschen in den Fokus rücken sollte. ... mehr >


Peter Reitzer:

Industriebeleuchtung — ein komplexes Thema

Die Entscheidung, welche Beleuchtung jeweils zum Einsatz kommt, erweist sich in der Regel als komplexe Aufgabe ... mehr >


Alexander Fischer:

Mit Tageslicht lernt man besser

Studien belegen, dass Schulkinder, die in mangelhaft belichteten Räumen ohne nennenswerten Außenbezug ... mehr >

HIGHLIGHT Sonderheft "Technik" November 2018

HIGHLIGHT Sonderheft 04/2018 Technik

u. a. Licross Lichtbandsystem, Lichtplanung Außenbeleuchtung, Forum Smart City, Interview: Kathrin Fielitz


Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 11/12 2018 - November / Dezember

Lux Select – Ihr Planer für Licht

Hersteller-Kataloge einfach und kostenlos anfordern

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de