Anzeige


"The Foscarini Rooms" auf dem London Design Festival

5.10.2018

Die sommerlichen Tage auf Balkonien und im eigenen Garten sind zwar langsam gezählt. Weniger wichtig wird der Außenbereich deswegen aber noch lange nicht. Und das hat gleich mehrere Gründe: Ein hübsch beleuchteter Garten sieht in der dunklen Jahreszeit einfach bezaubernd und stimmungsvoll aus. Lamenwelt gibt Tips für Herbst und Winter.

"The Foscarini Rooms": Ausstellung zum London Design Festival in der Oneroom Gallery.

"The Foscarini Rooms": Ausstellung zum London Design Festival in der Oneroom Gallery.

"The Foscarini Rooms": Ausstellung zum London Design Festival in der Oneroom Gallery.

Die speziell zum London Design Festival entwickelte Ausstellung wurde in der Oneroom Gallery, einem viktorianischen Gebäude mitten im Herzen von Londons Szeneviertel Shoreditch, gezeigt. Hier bespielte Foscarini drei Etagen mit einer spektakulären Farb- und Lichtinstallation, die den Besucher in eine theatralisch anmutende Welt entführte.

Die von den Oneroom-Gründern Carlo Ninchi und Vittorio Locatelli gestaltete und kurierte Show bot auf jeder Etage ein völlig andersartiges Erlebnis. In drei unterschiedlichen Szenarien wurden sowohl die Klassiker von Foscarini als auch neue Produkte – darunter Twiggy, Gregg, Binic, Magneto
und Bahia
in frischen und überraschenden Farbkombinationen – inszeniert.

Bei der Entwicklung und Produktion seiner innovativen Leuchten arbeitet Foscarini mit renommierten Designern und GestalterInnen zusammen. So entstehen Leuchten, die einen Raum transformieren, unabhängig davon, ob sie ein- oder ausgeschaltet sind.

Carlo Urbinati, Gründer und Präsident von Foscarini sagt dazu: 
"Foscarini konzipiert und entwickelt Lichtprojekte, die sich durch eine starke Persönlichkeit auszeichnen und unseren Lebensraum transformieren sollen. Unsere Leuchten sind Designobjekte, die tagsüber, wenn sie ausgeschaltet sind, die überraschende Fähigkeit besitzen, einem Raum Charakter zu verleihen. Wenn sie bei Nacht eingeschaltet werden, verführen sie mit der emotionalen Qualität ihres Lichts. Wir glauben, dass 'gutes Design' funktionalen Aspekten eine Bedeutung geben sollte. Deshalb ist Technologie für uns natürlich wichtig, steht aber nicht an erster Stelle. In unseren Produkten stellen wir die technischen Aspekte nicht heraus – die Technologie ist da, aber man sieht sie nicht. Mit diesem Ansatz wollen wir die Menschen direkt auf emotionaler Ebene ansprechen."

In den neuen Designs von Foscarini trifft Kunsthandwerk auf Technologie. Dem für seine Originalität und Innovationsfähigkeit bekannten Unternehmen ist es wieder einmal gelungen, neue Maßstäbe in Form und Funktion zu setzen.

Die von Eugenio Gargioni und Guillaume Albouy entworfene Hängeleuchte Plena, deren Name eine Referenz an den Vollmond darstellt, wirkt wunderbar leicht und gleichzeitig dynamisch. Dabei strahlt sie sowohl nach oben als auch nach unten und kann so gleichzeitig Tisch und Raum beleuchten. Die aus Polyvinyl und Aluminium hergestellte Leuchte besteht aus zwei schlanken, aufeinander zu balancieren scheinenden Elementen: die gebogene Scheibe wird zum leuchtenden Vollmond, während die geschwungene Linie der grazilen Tragekonstruktion ein Gefühl von Leichtigkeit und Schwerelosigkeit vermittelt. Dabei verändert sich das Aussehen der Leuchte je nach dem Blickwinkel des Betrachters.

Soffio ist eine Tischleuchte aus mundgeblasenem Glas, die trotz ihrer beachtlichen Größe unaufdringlich wirkt. Sie wurde von Ludovica und Roberto Palomba entworfen und ist ein Meisterstück der Handwerkskunst. Jede Leuchte ist einzigartig und zeichnet sich durch eine fein abgestimmte Balance zwischen transparentem und weißem Körper aus. Das weiße Glas nimmt das Licht intensiv auf, wobei die innenliegende Lichtquelle unsichtbar bleibt, während der transparente Teil der Leuchte zum Sockel für den oberen Leuchtkörper wird. Die Lichtintensität wird durch die aufliegende Aluminiumscheibe über ein einfach zu bedienendes Touch-
System gesteuert.

Die außergewöhnliche und auffällige Wandleuchte Superficie (Design: Calvi & Brambilla) ist mit LED Technologie ausgestattet. Ihre skulpturale und ungewöhnliche ovale Form, jedoch vor allem die dynamisch wirkenden konkaven und konvexen Punkte und das sich daraus ergebende Kontrastspiel verwandeln Superficie in einen raffinierten Blickfang. Die schlanke und vielseitige Leuchte kann sowohl vertikal als auch horizontal montiert werden. Mit ihrem geringen Volumen eignet sich Superficie besonders auch für schmale Durchgänge oder Räume. Die allseits beliebte Tischleuchte Birdie wird in neuen kräftigen Farben vorgestellt: Kupfer, Graphit und Türkis verleihen der charmanten Leuchte einen frisches und lebendiges Erscheinungsbild, der zu den unterschiedlichsten Interiors passt.



 
Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 7/8 2018 - Juli / August


Termine

Weiterbildung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Basiszertifikat Innenbeleuchtung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Masterdiplom Lichtplanung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Zertifizierter Lichtplaner Innen- und Außenbeleuchtung

Messen

26.10.2017 Trends in Lighting

11.12.2017 Light + Building: Anmeldung zu "Young Design"

10.01.2018 Industrial Building

Events

09.11.2017 Otto Piene im Kunstmuseum Celle

25.11.2017 ¡Bright!



RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de