Signify beleuchtet 10 von 12 Stadien der Fußball-WM

3.07.2018

Seit Mitte Juni rollt der Ball in Russland und Signify ist Hauptausstatter für die Beleuchtung von zehn der zwölf Stadien, die in diesem Sommer als Austragungsort für das Fußballturnier dienen. Zu ihnen gehören das Luzhniki Stadion in Moskau, das Krestovsky Stadion in Sankt Petersburg, das Fisht in Sotschi und die Jekaterinburg Arena, sowie Fußballstadien in Kasan, Rostow am Don, Kaliningrad, Nischni Nowgorod, Wolgograd und Samara.

Das 39.000 Quadratmeter große LED-Mediendach des Moskauer Luzhniki-Stadions ist eine der größten und modernsten Medienfassaden Russlands.

In Jekaterinburg ist die die LED-Installation ist auf 4K-TV-Übertragungen, flackerfreie Superzeitlupen in Ultra-HD-Qualität und spektakuläre Lichteffekte ausgelegt.

In Jekaterinburg bietet die Spielfeldbeleuchtung von Signify allen Fans und Spielern hervorragende Lichtqualität zur Unterhaltung: Die LED-Installation ist auf 4K-TV-Übertragungen, flackerfreie Superzeitlupen in Ultra-HD-Qualität und spektakuläre Lichteffekte ausgelegt. Synchronisiert mit Musik wird hier sogar schon vor dem Anstoß jedes Fußballspiel zu einem Erlebnis für zahlreiche Live- und Fernsehzuschauer.

Eine besondere Installation befindet sich auch im Moskauer Luzhniki Stadion: Das 39.000 Quadratmeter große LED-Mediendach ist eine der größten und neuartigsten Medienfassaden Russlands. Mit spektakulären Lichtshows begeistert diese Fläche nun vor, während und nach den Spielen alle Fans der Stadt.

Signify hat mehr als 80 Jahre Erfahrung in der Beleuchtung von Sportveranstaltungen und ist nach eigenen Angaben bei großen internationalen Sportveranstaltungen in mehr als 65 Prozent der Stadien für die Spielfeldbeleuchtung verantwortlich. Signify ist seit dem 16. Mai 2018 der neue Firmenname von Philips Lighting.



 

Themen-Special

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 11/12 2018 - November / Dezember



RSS

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de