Rückblick: Erfolgreiche Efa und Hivoltec in Leipzig

10.10.2017

Aktuelle Trends und wegweisende Innovationen der Gebäude- und Elektrotechnik standen im Mittelpunkt der Efa, die vom 20. bis 22. September auf der Leipziger Messe ihre 15. Auflage feierte. Die parallel stattfindende Hivoltec ergänzte das Angebot um die Bereiche Hoch- und Mittelspannungstechnik.

Impressionen von Efa und Hivoltect 2017 in Leipzig

Impressionen von Efa und Hivoltect 2017 in Leipzig

Impressionen von Efa und Hivoltect 2017 in Leipzig

Impressionen von Efa und Hivoltect 2017 in Leipzig

Trotz hervorragender Auftragslage im Handwerk und damit verbundener Auslastung nutzten 12.200 Besucher die Möglichkeit, sich auf dem Messeverbund einen umfassenden Marktüberblick zu verschaffen.

"Es ist uns erneut gelungen, alle wichtigen Akteure der Gebäude- und Elektrotechnik auf der Efa zu versammeln und den Anteil an Entscheidern sogar zu steigern. Die Qualität der diesjährigen Veranstaltung wurde von allen Seiten bestätigt. Die Aussichten auf ein gutes Nachmessegeschäft werden sehr positiv bewertet. Damit hat die Efa ihren Status als wichtige Branchenplattform Mitteldeutschlands erneut unter Beweis gestellt", erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Das Angebot der Efa umfasst die gesamte Bandbreite der Gebäude- und Elektrotechnik. Großen Anklang fanden unter anderem die Angebote zu Smart-Home-Anwendungen und Beleuchtungslösungen. Viele Besucher nutzten die Möglichkeit, sich über das Zukunftsthema Elektromobilität zu informieren und verschiedene E-Fahrzeuge Probe zu fahren. Der Bereich Energie- und Messtechnik als weiterer beliebter Schwerpunkt der Efa spiegelte sich auch auf der Hivoltec wider.

Die Sonderschau "E-Haus" des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) demonstrierte das beeindruckende Spektrum intelligent vernetzter Gebäudetechnik auf 100 Quadratmetern. Neben den Vorträgen in den vier Foren des Messeverbunds erwiesen sich die zahlreichen Angebote für den Branchennachwuchs als Besuchermagneten.

Das breite Angebotsspektrum der Efa stieß auf großen Besucherzuspruch. Neun von zehn Besuchern würden die Efa weiterempfehlen. 84 Prozent gaben an, ihre Messeziele erreicht zu haben und einen Wiederbesuch zu planen. Die Terminverschiebung von Oktober auf September befürworten mehr als drei Viertel der Besucher.

"Unseren Auftritt auf der Efa 2017 bewerten wir als sehr positiv und noch besser als vor zwei Jahren. Das Umfeld war sehr gut geeignet, um dem Fachpublikum unsere Neuheiten im Bereich Präsenzmelder und intelligente Lichtsysteme vorzustellen. Wir haben viele gute Fachgespräche geführt und konnten insbesondere bei den Planern eine steigende Resonanz verzeichnen. Unsere Vorträge im Themenforum Licht stießen ebenfalls auf großes Interesse", berichtet Jürgen Kitz, Geschäftsführer von Esylux Deutschland. Neun von zehn Ausstellern lobten die fachliche Qualifikation der Besucher.

"Wir kommen zur Efa, um hier auf der Messe unsere Bestandskunden zu pflegen und um neue Kunden zu gewinnen. Das ist in diesem Jahr sehr gut gelungen. Sowohl quantitativ als auch qualitativ passte der Zuspruch an unserem Stand. Die Efa ist für die Region die wichtigste Messe, da muss man als Aussteller einfach dabei sein. Denn hier haben wir drei Tage die beste Gelegenheit, um zahlreiche Kunden von unseren Innovationen zu überzeugen. Das wäre sonst in dieser Form nur mit einem viel höheren Aufwand möglich. In zwei Jahren werden wir deshalb wieder dabei sein", sagt Michael Schadewitz, Regionalleiter Vertrieb bei Busch-Jäger Elektro.

Der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Sachsen/Thüringen und der Landesinnungsverband Sachsen-Anhalt der Elektrohandwerke zeigten sich ebenfalls sehr zufrieden mit der Efa 2017.

"Das E-Handwerk ist derzeit sehr stark ausgelastet und freut sich über eine hervorragende Auftragslage. Dennoch kamen tausende Besucher zur Efa, um sich über die Produktneuheiten der Hersteller zu informieren und neues Fachwissen anzueignen. Erfreulich ist auch der Zuwachs an Lehrlingen auf der diesjährigen Messe. Insgesamt hat sich einmal mehr gezeigt, dass das Konzept der Efa voll aufgeht und von der Branche sehr geschätzt wird", erklärt Detlef Köhler, Geschäftsführer des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Sachsen/Thüringen.

Die Hivoltec erwies sich zum dritten Mal in Folge als ideale Ergänzung zur Efa. Als Deutschlands einzige Fachmesse speziell für Hoch- und Mittelspannungstechnik stellte sie Themen wie den Stromnetzausbau, Stromversorgung, Netzstabilität und die Einbindung dezentraler Erzeugungsanlagen in den Vordergrund. An den Ausstellerständen und im Hivoltec-Forum informierten sich Techniker von Netz- und Kraftwerksbetreibern sowie aus Industrie- und Gewerbeunternehmen über neue Produkte und innovative Technologien. Damit erwies sich die Hivoltec als ideale Angebotserweiterung zur Efa.

"Unsere Standposition sowie die Symbiose mit der Efa finden wir absolut top. Das möchten wir in zwei Jahren genauso wieder buchen. Von der tollen Resonanz an unserem Stand waren wir total überrascht und befanden uns während der gesamten Messelaufzeit in guten Gesprächen. Mit unseren Produkten kamen wir gut an beim Publikum und es ist gelungen, zahlreichen Neukunden zu gewinnen. Wir sind nach Leipzig gekommen, um unsere eigene Marke zu positionieren. Unser Fazit: Wir sind hier auf einem sehr guten Weg", berichtet Frank Staab, Vertriebsleiter von Eti De.

Die nächste Auflage des Messeverbunds findet vom 18. bis 20. September 2019 statt.



 

Artikel mit LEDs zurück zur Natur

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 09/10 2017 - September / Oktober


Top Themen



Philips LED-Inspektionsleuchten - Foto: Philips

LED-Arbeitsleuchten: Gutes Licht für professionelles Arbeiten

Neue und verbesserte LED-Inspektions- und Arbeitsleuchten für den professionellen Einsatz gibt es jetzt von Philips. Sie sollen nicht nur für detailgenaue Sehbedingungen, sondern auch für Sicherheit...


Termine

Weiterbildung

04.10.2017 DIAL: Zertifizierter Lichttechniker

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Basiszertifikat Innenbeleuchtung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Masterdiplom Lichtplanung

Messen

13.05.2017 Biennale Venedig

26.10.2017 Trends in Lighting

06.12.2017 Architect @ Work Düsseldorf

Events

09.11.2017 Otto Piene im Kunstmuseum Celle

25.11.2017 ¡Bright!



RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de