Philips Hue kooperiert mit Amazon Echo

15.02.2017

Philips Hue-Nutzer in Deutschland erhalten mit Amazon Echo neue Möglichkeiten, ihre Beleuchtung auf bloßen Zuruf zu steuern. Dem Sprachassistenten namens Alexa genügen einfache Sätze, um Hue-Lichter in der gesamten Wohnung, in bestimmten Räumen oder sogar einzelne Leuchten an- oder auszuschalten. Auch zum Dimmen, Aufhellen und Wechseln der Lichtstimmung gibt es intuitive Sprachbefehle.

Je mehr Hue-Lichtquellen der Nutzer mittels Alexa simultan ansteuert, desto komfortabler und beeindruckender kommen die Vorzüge des smarten Lichtsystems zur Geltung.

Das Lichtsystem Philips Hue ist besonders nutzerfreundlich und umfassend mit Amazons Sprachassistenten vernetzt. Durch die Verbindung der beiden Systeme lässt sich das Ambiente zuhause auf einfache Art und Weise verändern.

Wenn Räume, Lichtquellen und Szenen in der offiziellen Philips Hue-App (V2) entsprechend benannt und in die Amazon Alexa-App importiert sind, gehorcht die Hue-Beleuchtung beispielsweise auf folgende Aufforderungen:

  • Alexa, schalte alle Hue-Leuchten an.
  • Alexa, schalte alle Hue-Lampen an.
  • Alexa, schalte alle Hue-Leuchten aus.
  • Alexa, schalte 'Entspannen' im Wohnzimmer an.
  • Alexa, schalte 'Nachtlicht' im Kinderzimmer an.
  • Alexa, schalte 'Konzentration' am Schreibtisch an.
  • Alexa, stelle die Badbeleuchtung auf 100 Prozent.
  • Alexa, dimme alle Hue-Leuchten.
  • Alexa, mach meine Flurbeleuchtung heller.
  • Alexa, schalte alle Hue-Leuchten auf 100 Prozent.
  • Alexa, dimme das Esszimmer.
  • Alexa, dimme die Tischleuchte im Esszimmer.

Je mehr Hue-Lichtquellen der Nutzer mittels Alexa simultan ansteuert, desto komfortabler und beeindruckender kommen die Vorzüge des smarten Lichtsystems zur Geltung.

Die Stimme ersetzt Rundgänge zu diversen Schaltern, und dafür muss der Nutzer nicht einmal mehr sein Smartphone bei sich tragen. Neben der gesamten Familie erhalten zudem auch Gäste einen scheinbar gerätefreien Zugriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Lichtstimmungen. Auch mit vollen Händen oder im Dunkeln lässt sich das Licht auf Zuruf einfach, sicher und ohne direkten Zugriff auf entsprechende Schalter steuern. Selbst vom Sofa aus, beim gemeinsamen Abendessen oder beim Einschlafen muss niemand nochmals aufstehen oder sein Mobilgerät zücken.

Schneller und einfacher wird es damit auch, die Lichtverhältnisse passend zu aktuellen Tätigkeiten oder Stimmungen anzupassen. Die in der Philips Hue-App voreingestellten Szenen aktiviert Amazon Alexa in einem Raum, der als "Wohnzimmer" benannt wurde, beispielsweise durch folgende Aufforderungen:

  • Alexa, schalte 'Lesen' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Gedimmt' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Entspannen' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Konzentration' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Nachtlicht' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Aktivieren' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Sonnenuntergang Savanne' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Nordlichter' im Wohnzimmer an
  • Alexa, schalte 'Frühlingsblüten' im Wohnzimmer an

Dabei lassen sich die Bezeichnungen für Räume und Lichtszenen wie gewohnt in der Philips Hue-App anpassen. Wer mag, kann in ihr auch eigene Lichtstimmungen gestalten und intuitiv benennen, so dass Alexa auch diese auf Zuruf aktivieren kann.

Wer Räume in bestimmten Farben illuminieren möchte, kann Szenen mit seinen Lieblingsfarben anlegen und auch diese mittels Alexa aktivieren.

"Als Launch-Partner von Amazon Alexa nutzen wir die Vorteile des Alexa Skill Kits in vollem Umfang - für einzigartige Lichtstimmungen und einen faszinierend komfortablen Wechsel der Lichtverhältnisse", freut sich Susanne Behrens von Commercial Director Consumer Lighting bei Philips Lighting in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ermöglicht werden die bereits zum Start vergleichsweise umfassenden und intuitiven Möglichkeiten nicht zuletzt durch die enge Zusammenarbeit zwischen Philips Lighting und Amazon. Amazon Alexa ist Mitglied des Friends of Hue-Partnerprogramms und eigenen Angaben entsprechend nahtlos und zukunftssicher mit dem smarten Lichtsystem von Philips vernetzt.



 
Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT


Top Themen



Eike Christoph Mennerich, Voltimum

Beleuchtung vernetzt sich, smarte Elektriker und Architekten auch

Auf dem Architektenforum des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hat Eike Christoph Mennerich, Geschäftsführer Voltimum, sich für ein stärker...


Termine

Weiterbildung

27.03.2017 Lichtplaner-Akademie - Masterdiplom Lichtplanung

27.03.2017 Zertifizierter Lichtplaner Innen- und Außenbeleuchtung

27.03.2017 Fachplaner Licht

Messen

04.04.2017 Prolight + Sound

27.09.2017 Architect @ Work München

10.10.2017 Lighting Technology

Events

21.04.2017 International Light Art Award 2017 in Unna

28.04.2017 Kronach leuchtet

11.05.2017 Deutscher Lichtdesign Preis


RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de