Nemo auf der Light + Building 2018

8.03.2018

Auf der diesjährigen Light+Building in Frankfurt präsentiert Nemo seine Neuheiten 2018. Die neuen Modelle von Nemo stehen ganz im Zeichen von Kreativität, verschmolzen mit Technikaffinität – passend zum Credo der Light + Building, aktuelle Designtrends und zukunftsweisende Technologien zu zeigen.

Ellisse von Nemo auf der Light+Building.

Ellisse von Nemo auf der Light+Building.

Ellisse von Nemo auf der Light+Building.

Ellisse von Nemo auf der Light+Building.

Titia von Nemo auf der Light+Building.

Elisse von Federico Palazzari wurde mit einer eigens für Nemo entwickelten Extrusionsverbindungstechnik realisiert. Durch sein dynamisches Design wirkt das Oval – in matt oder glänzend lackiert – schwerelos und bereichert jeden Einrichtungsstil. Als Einzel- oder Doppelausführung erhältlich ist sie als Wand-, Steh- oder Deckenleuchte verfügbar.

Titia von Arihiro Miyake ist ein Schwarm von Lichtpunkten in eine filigrane Gitter-Silhouette gefasst. "Wenn ich meine Augen schließe und an Titia denke, sehe ich ein junges Mädchen: glücklich, frei und lachend. Ihr Spitzname ist Titia", so beschreibt der japanische Designer sein Werk. "Es war eine alte Idee, die ich dank der Entwicklung von LED verwirklichen konnte." Titia ist in schwarz und weiß verfügbar.

Im Rahmen der Light+Building stehen Designer Roberto Paoli, dessen Leuchten Flaca und Tru Teil der bestehenden Nemo-Kollektion sind und Nemo-Geschäftsführer Federico Palazzari für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Federico Palazzari.: "Mehr als alles andere lieben wir die Suche nach dem Neuen. Denn auf dieser Suche gibt es keine vorgefertigten Regeln, nur unendlich viele Möglichkeiten für charismatische Ideen."



 

Themen-Special

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 11/12 2018 - November / Dezember



RSS

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de