Merck eröffnet OLED-Technologiezentrum in Schanghai

5.07.2018

Merck hat Ende Juni die Eröffnung seines neuen OLED-Technologiezentrums in China bekannt gegeben. Angesiedelt ist das es in der Schanghaier Freihandelszone. Beabsichtigt ist, lokalen Kunden maßgeschneiderte Lösungen für die Entwicklung innovativer OLED-Anwendungen zu bieten.

Eröffnung des OLED-Technologiezentrums von Merck in Schanghai.

"Wir sind stolz auf die Eröffnung unseres OLED-Technologiezentrums in Schanghai. Es ergänzt die bestehenden OLED-Anwendungslabore in Korea und Taiwan und stärkt unser Engagement für die chinesische Bildschirmindustrie", sagte Michael Heckmeier, Leiter der Geschäftseinheit 'Display Solutions' von Merck. "Das neue Zentrum unterstützt unsere Zielsetzung, als zuverlässiger lokaler Partner eng mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten, um Innovationen voranzutreiben und sie dabei zu unterstützen, ihre Produkte schneller zur Marktreife zu bringen."

Das OLED-Technologiezentrum in China bietet eine Reihe modernster Geräte und Reinraumeinrichtungen für die Herstellung und Charakterisierung von OLED-Bauelementen. Der Standort wird als Ort für die Zusammenarbeit zwischen Merck und seinen Kunden dienen, um gemeinsam optimale Lösungen für OLED- Displayprodukte zu entwickeln. Die Investition ist Ausdruck des kundenorientierten Ansatzes von Merck, den Anforderungen des Markts entsprechend hochreine, zuverlässige und effiziente OLED-Materialien für innovative Produkte zu entwickeln und Innovationen seiner Kunden zu unterstützen.

"China hat sich zum größten Markt für Smartphones und Unterhaltungselektronik entwickelt, der ein erhebliches Potenzial für Flachbildschirme birgt. Als weltweiter Anbieter von Displaylösungen setzt Merck verstärkt darauf, eine Spitzenposition unter den Akteuren im Bereich OLED-Materialien zu werden", betonte Allan Gabor, Geschäftsführer des Bereichs Performance-Materials von Merck in China. "Wir bauen auf die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern in China, um deren Produkte und Bedürfnisse noch besser zu verstehen, die Geräteleistung mit aufeinander abgestimmten Materialien zu optimieren und Innovationen direkt hier in unserem lokalen OLED-Technologiezentrum voranzutreiben, das vom globalen Merck-Netzwerk unterstützt wird."

Laut einem Bericht des chinesischen Wirtschaftsmagazins Economy & Nation Weekly gibt es in China bisher neun bereits fertiggestellte oder im Aufbau befindliche Produktionslinien für flexible Amoled-Displays der 6. Generation. Die Gesamtinvestitionen in Höhe von 157,5 Milliarden RMB (20,2 Milliarden €) seien weltweit einmalig. Schätzungen von IHS Markit zufolge wird die Produktionskapazität für OLED-Displays in China bis zum Jahr 2020 28 % des Weltmarkts ausmachen. Das Land wird damit zum zweitgrößten Lieferanten von OLED-Displays weltweit.



 
Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 7/8 2018 - Juli / August


Termine

Weiterbildung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Basiszertifikat Innenbeleuchtung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Masterdiplom Lichtplanung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Zertifizierter Lichtplaner Innen- und Außenbeleuchtung

Messen

26.10.2017 Trends in Lighting

11.12.2017 Light + Building: Anmeldung zu "Young Design"

10.01.2018 Industrial Building

Events

09.11.2017 Otto Piene im Kunstmuseum Celle

25.11.2017 ¡Bright!



RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de