Magnetische Leuchten von Delta Light

22.11.2017

Leuchten, die wie von selbst Halt in Profilen oder Gehäusen finden, erleichtern insbesondere in Ausstellungsräumen die Reaktion auf wechselnde Beleuchtungsanforderungen. Denn man kann sie ad hoc an eine andere Position setzen oder gegen einen anderen Leuchten-Typus austauschen.

Die dekorative Variante der Downlight-Ikone Tweeter scheint unter dem Einbauprofil zu schweben. Dank der magnetischen Ausrüstung ist sie an jeder beliebigen Stelle positionierbar.

Die magnetisch ausgestattete Variante aus dem Splitline Produktportfolio von Delta Light eignet sich auch für den Wandeinbau.

Shiftline ist das Gegenstück zum Einbauprofil Splitline. Es findet Verwendung, wo Deckenkonstruktionen nur Aufbauprofile erlauben.

Bei der magnetischen Variante der Hole In One, die nur als Deckenausschnitt wahrgenommen wird, können die Strahler (6°

20°) beliebig im Einbaugehäuse positioniert werden.

Das magnetische schwarze 48V-Einbauprofil Splitline kann im Handumdrehen mit einer Vielzahl technischer und dekorativer Leuchten aus dem großen Delta Light Produktportfolio kombiniert werden. Im Bild: Die IFprämierte Leuchte Gibbo.

Ein Wechsel der Leuchten ist bei Splitline ad hoc möglich. Die Nutzer bestimmt nur die Position im Profil und schon finden Strahler oder Pendelleuchten – wie die neue Microspy – dank des Magnetismus sicheren Halt.

Splitline ist u.a. mit Strahlern der umfangreichen Spy-Serie von Delta Light kombinierbar.

Selbst Lichtlinien lassen sich mittels der Magnetwirkung leicht in den eleganten Profilen Splitline und Shiftline befestigen.

Mit zwei Profilen und einer Deckeneinbauleuchte, die alle magnetisch ausgerüstet und mit vielen Strahlern und dekorativen Leuchten aus dem umfassenden Produktportfolio kombinierbar sind, bietet Delta Light jetzt diese Gestaltungsfreiheit.

Bei der magnetischen Variante der Hole In One, die nur als Deckenausschnitt wahrgenommen wird, können die Strahler (6° | 20°) beliebig im Einbaugehäuse positioniert werden.

Das magnetische schwarze 48V-Einbauprofil Splitline kann im Handumdrehen mit einer Vielzahl technischer und dekorativer Leuchten aus dem großen Produktportfolio von Delta Light kombiniert werden. Ein Wechsel der Leuchten ist bei Splitline ad hoc möglich. Die Nutzer bestimmen nur die Position im Profil und schon finden Strahler oder Pendelleuchten – wie die neue Microspy – dank des Magnetismus sicheren Halt. Splitline ist u.a. mit Strahlern der umfangreichen Spy-Serie von Delta Light kombinierbar.

Selbst Lichtlinien lassen sich mittels der Magnetwirkung leicht in den eleganten Profilen Splitline und Shiftline befestigen. Shiftline ist das Gegenstück zum Einbauprofil Splitline. Es findet Verwendung, wo Deckenkonstruktionen nur Aufbauprofile erlauben. Die magnetisch ausgestattete Variante aus dem Splitline-Produktportfolio von Delta Light eignet sich auch für den Wandeinbau.

Die dekorative Variante der Downlight-Ikone Tweeter scheint unter dem Einbauprofil zu schweben. Dank der magnetischen Ausrüstung ist sie an jeder beliebigen Stelle positionierbar.



 
Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 11/12 2017 - November / Dezember


Top Themen



Zeitlos und konsequent

Ob im Büro, im Foyer, oder im Treppenhaus – das neue Trilux Anbaudownlight überzeugt durch zeitloses Design und hohe Effizienz. Ohne Ecken und Kanten tritt das neue Trilux Anbaudownlight Onperla LED...


Termine

Weiterbildung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Basiszertifikat Innenbeleuchtung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Masterdiplom Lichtplanung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Zertifizierter Lichtplaner Innen- und Außenbeleuchtung

Messen

26.10.2017 Trends in Lighting

11.12.2017 Light + Building: Anmeldung zu "Young Design"

10.01.2018 Industrial Building

Events

09.11.2017 Otto Piene im Kunstmuseum Celle

25.11.2017 ¡Bright!



RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de