Lüftungsflügel für Pfosten-Riegel-Konstruktionen von Lamilux

11.03.2019

Nahezu unsichtbar schmiegt sich der neue Lüftungsflügel PR60 von Lamilux in die Glasdachfläche ein. Dabei ist er nicht nur in das Lamilux-Glasdach PR60 integrierbar, sondern auch in sämtliche anderen am Markt erhältlichen Pfosten-Riegel-Systeme für den Dachbereich. Das Besondere an der Neuentwicklung: Die Wärmetechnik des Flügels.

Lüftungsflügel PR60 von Lamilux.

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich Lamilux bereits mit der Thematik Glas auf dem Flachdach. Die Produkte wurden seitdem stetig weiterentwickelt und den Kundenbedürfnissen angepasst. So entstand auch das Glasdach PR60, das in seiner Formgebung komplett frei gestaltbar ist. Dieses plant, fertigt und montiert Lamilux selbst – auch mit lüftbaren Elementen. Aus deren Weiterentwicklung entstand der neue Lüftungsflügel.

Neben ästhetischen Gründen ist vor allen Dingen der Tageslichteinfall ausschlaggebend für die Planung eines Glasdaches. Umso erfreulicher, wenn dieser durch schlanke Rahmenprofile der Konstruktion unterstützt wird, die auch in der Höhe wenig auftragen. Ferner ist auch der verdeckte Kettenschubantrieb unauffällig in das Profilsystem integriert. Ohne merkliche Reduzierung der Lichteinfallfläche schmiegt sich der Lüftungsflügel so unaufdringlich in die Optik der weiteren Glasfelder ein.

Auch von außen passt sich der Flügel der glatten Oberfläche an und integriert sich nahezu nahtlos in die Konstruktion. Das vermindert nicht nur unschöne Schmutzkanten, sondern trägt auch zu einer einheitlichen, modernen Optik der Gesamtfläche bei. Diese Homogenität ist darüber hinaus nicht nur mit dem Lamilux-Glasdach PR60 möglich, sondern mit allen anderen am Markt erhältlichen Pfosten- Riegel-Systemen. Das macht den Flügel auch für den Sanierungsfall attraktiv.

Bereits in der Standardvariante weist der neue Lüftungsflügel einen sehr effizienten U-Wert auf – thermisch getrennt und wärmebrückenfrei. Zudem ist der Flügel auch in einer für Passivhäuser zertifizierten Variante erhältlich und trägt zum aktiven Energiemanagement moderner Gebäude bei.

Sollen mit einer Glasdachkonstruktion große Spannweiten abgedeckt werden, muss eine Stahlunterkonstruktion das Pfosten-Riegel-System stützen. Dafür hat Lamilux mit seinem Tochterunternehmen Mirotec einen Spezialisten an Bord: Kunden erhalten die Stahl-Glas-Konstruktion aus einer Hand – und auch hier ist der neue Lüftungsflügel nahtlos integrierbar. Diese Kombination aus Spannweite und Ästhetik schafft auch bei Großprojekten elegante Flachdachkonstruktionen. Offizieller Verkaufsstart des Produkts ist der 1. April 2019.



 

Special

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 3/4 2019 - März / April



RSS

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de