Lightcycle: Defekte Lichterketten richtig entsorgen

14.01.2019

So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine besinnliche Atmosphäre sorgen – irgendwann dienen auch Lichterketten aus oder sind irreparabel defekt. Die große Frage beim Abbau der Weihnachtsdekoration: Wohin damit?

Als erste Anlaufstelle bei defekten Lichterketten und sonstigen Dekorationen, die mit LED-Lampen bestückt sind, sind kommunale Sammelstellen wie Wertstoffhöfe, gefolgt von der kostenlosen Abgabe im Handel.

Wo Lichterketten mit LEDs oder Halogenlämpchen fachgerecht entsorgt werden können, wissen zwei Drittel (65 Prozent) der Deutschen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Kantar Emnid im Auftrag von Lightcycle.

Da Lichterketten elektrische Bauteile enthalten, müssen diese separat vom Restmüll entsorgt werden. Sie gelten als Leuchte, sind vom Elektroaltgeräte- Gesetz (ElektroG) erfasst und daher im Normalfall wie Elektrokleingeräte am Wertstoffhof oder im Handel abzugeben.

Als erste Anlaufstelle bei defekten Lichterketten und sonstigen Dekorationen, die mit LED-Lampen bestückt sind, werden von den Befragten kommunale Sammelstellen (55 Prozent) wie Wertstoffhöfe, gefolgt von der kostenlosen Abgabe im Handel (10 Prozent) genannt.

Leuchtmittel sind aus Leuchten zu entfernen und getrennt zu entsorgen Ebenso sind Wohnraumleuchten dort fachgerecht zu entsorgen - unabhängig davon, ob es sich dabei um Leuchten mit festverbauten LEDs handelt oder um Leuchten mit separatem Leuchtmittel. Die Leuchtmittel (LED- und Energiesparlampen) selbst sind separat als Lampe zu entsorgen.



 

Special

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 3/4 2019 - März / April



RSS

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de