Anzeige


Lichtkonzept von Hella im Audi A8

6.02.2018

Der Licht- und Elektronikexperte Hella hat für den Audi A8 ein umfassendes Lichtkonzept umgesetzt. Es verbindet intelligente Sicherheit mit individuellem Komfort und markanten Animationen; Licht ist hierbei nicht nur für Sicherheitsfunktionen zuständig, sondern nimmt eine Schlüsselrolle als Designelement ein.

Das Matrix-LED-Fernlicht sorgt zusammen mit dem Laserfernlicht für eine optimale Sicht auf der Straße. Foto: Hella.

Die Heckleuchte mit OLED-Technologie verabschiedet die Fahrenden mit einer markanten Animation. Foto: Hella.

Die Matrix-LED-Leseleuchte sorgt im hinteren Dachhimmel für eine gezielte Ausleuchtung. Foto: Hella.

Mit den Begrüßungs- und Verabschiedungs-Szenarien von Hella liefert die Front- und Heckbeleuchtung der Luxuslimousine einen sichtbaren Beitrag im Hinblick auf die Fahrzeugindividualisierung. Darüber hinaus verfügt das seit November 2017 erhältliche Fahrzeug über ein besondere lichttechnische Komponenten im Innenraum, die in der Oberklasse Maßstäbe setzen.

Markus Bannert, Mitglied der Hella Geschäftsführung und verantwortlich für den Geschäftsbereich Licht: "Dabei haben wir nicht nur Produktlösungen mit höchstem Anspruch an Technologie und Lichtdesign entwickelt. Besonders markant sind auch der Individualisierungsgrad und neue Funktionen. Das Lichtkonzept des Audi A8 kommuniziert regelrecht mit den Fahrenden und erhöht so Sicherheit und Komfort zugleich."

Optional kommt zudem ein Laserfernlicht zum Einsatz, das ab einer Geschwindigkeit von 70 km/h automatisch einsetzt. Das Laserfernlicht passt sich erstmals dynamisch dem Straßenverlauf an und bietet so in Kurven eine noch bessere Ausleuchtung. In jedem Scheinwerfer ist ein kleines Laser-Modul integriert, das einen Lichtkegel projiziert, der als Spot mehrere hundert Meter weit leuchtet. Von außen ist das Laserlicht an einer X-förmigen Blende zu erkennen und wird durch ein blaues Ambientelicht akzentuiert.

Auch im Innenbereich setzt sich die individuelle Lichtsprache fort. Seitliche Lichtbänder zwischen den Haltegriffen im Dachhimmel begrüßen und verabschieden die Fahrer mit Lauflichteffekten. Während der Fahrt schaffen sie eine angenehme Atmosphäre. Eine weitere Neuigkeit ist die optional verfügbare Matrix-LED-Leseleuchte, die im hinteren Dachhimmel für eine gezielte Ausleuchtung sorgt.

Hella hat zudem für den Audi A8 erstmals eine Heckleuchte mit OLED-Technologie (OLED: organic light emitting diode) in Großserie produziert. Dabei handelt es sich auf jeder Seite um vier aufrechtstehende Plättchen, die ein äußerst homogenes Licht abstrahlen und für Leichtigkeit und Präzision stehen. Beim Verlassen und Schließen des Fahrzeugs werden die Fahrer mit einer markanten Animation verabschiedet.



 
Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 7/8 2018 - Juli / August


Termine

Weiterbildung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Basiszertifikat Innenbeleuchtung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Masterdiplom Lichtplanung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Zertifizierter Lichtplaner Innen- und Außenbeleuchtung

Messen

26.10.2017 Trends in Lighting

11.12.2017 Light + Building: Anmeldung zu "Young Design"

10.01.2018 Industrial Building

Events

09.11.2017 Otto Piene im Kunstmuseum Celle

25.11.2017 ¡Bright!



RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de