Leuchtenfabrik: neuer Geschäftsbereich der Lindner Group

14.03.2017

Seit Mitte Januar 2017 ist ein Teil der Lindner Group unter neuem Namen am Start: Die IWS Lichttechnik GmbH ist zur Leuchtenfabrik GmbH umfirmiert und schließt sich mit dem Geschäftsbereich Licht und Leuchten der Lindner AG zusammen.

Der Original-Endspielball vom "Wunder von Bern" erstrahlt im Deutschen Fußballmuseum. Foto: © HGEsch Photography

Die LED-Beleuchtungstechnik an Informationstheken und weiteren Ein- und Ausbauten kamen ebenfalls von der Leuchtenfabrik. Foto © HGEsch Photography

Sondergefertigte Schaukästen mit LED-Beleuchtung unterstreichen die Einzelwirkungen der besonderen Exponate. Foto © DFM/Kobow

Am Standort der ehemaligen Tochtergesellschaft IWS Lichttechnik in Mettenbach bei Landshut und in der Produktion der Lindner AG in Arnstorf werden sowohl das Lindner Leuchtenprogramm als auch individuelle Lichtlösungen für Projekte weltweit und in jeder Größenordnung gefertigt.

Schwerpunkt im Produktsortiment liegt dabei auf anschlussfertigen Ein- und Aufbauleuchten in effizienter LED-Technologie: von der Spezialisierung auf projektspezifische Anforderungen und frei konfigurierbaren Lichtkanälen oder rahmenlos in Metalldecken integrierten Arbeitsplatzleuchten und Downlights über extrem flache Einbauleuchten für Brandschutzdecken und großflächigen Lichtdeckenelementen bis zu formschönen Pendelleuchten für Arbeitsplätze.

Erweitert wird das Angebot mit dem Spezialsegment für Reinräume, Labore und Operationssäle und erfüllt hier höchste Qualitätsansprüche für unterschiedlichste Sehaufgaben. Architekten, Planer und Bauherren profitieren nicht nur vom langjährigen Fachwissen und innovativen Entwicklungen mit hoher Fertigungstiefe, inklusive eigener Elektronik-Werkstatt und Inhouse-Messungen zur Licht- und Spektralverteilung. Durch die gewerkeübergreifende Kompetenz im Innenausbau und Fassadenbau innerhalb der Lindner Group werden Schnittstellen technisch und organisatorisch minimiert. Neben positiven qualitativen Aspekten ergeben sich für den Kunden daraus klare Vorteile hinsichtlich der Termin- und Kostensicherheit der Projekte.

Ein "wunderbares" Beispiel für die produktive Zusammenarbeit innerhalb der Lindner Group befindet sich prominent im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Hier entwickelte und produzierte der Bereich Licht und Leuchten LED-Leuchten als Sonderanfertigung. Diese fügen sich unauffällig und nahtlos in das Gesamtkonzept und in die Designvorgaben des Museums ein und unterstreichen die Einzelwirkungen der besonderen Exponate.

Gleich zu Beginn des Rundgangs im zweiten Obergeschoß erstrahlt im "Anstoßpunkt" der Original-Endspielball von 1954. Die auffallende Präsentationsfläche mit einer schiefwinkeligen Deckenabhängung einschließlich eines organisch integrierten Lichtkanals mit absolut homogener Ausleuchtung setzt das Thema "Das Wunder von Bern" gekonnt in Szene. Die dafür notwendige, komplizierte Planung sowie die präzise Ausführung wurde hier durch die enge Zusammenarbeit von den drei Lindner Gewerken Forschung und Entwicklung (F&E), raumbildender Ausbau und Einrichtungen (Objektdesign) und Licht und Leuchten ausgeführt.

Mit der neufirmierten Leuchtenfabrik GmbH ist die Lindner Group auch zukünftig ein zuverlässiger Partner für Architektur- und Funktionsbeleuchtung und bietet gebündelte Kompetenz in Beratung, Planung und Umsetzung mit höchsten Qualitätsansprüchen.



 
Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT


Top Themen



digitalSTROM ist Gewinner beim IoTA in der Kategorie „Smart Home Initiative“:

Total Telecom: Digitalstrom gewinnt Internet of Things Award

Der Smart Home-Anbieter Digitalstrom ist Sieger bei den diesjährigen Internet of Things Awards (IoTA), die am 1. Dezember in London verliehen wurden. In der Award-Kategorie „Smart Home Initiative“...


Termine

Weiterbildung

27.03.2017 Lichtplaner-Akademie - Masterdiplom Lichtplanung

27.03.2017 Zertifizierter Lichtplaner Innen- und Außenbeleuchtung

27.03.2017 Fachplaner Licht

Messen

13.05.2017 Biennale Venedig

26.09.2017 LED professional Symposium + Expo + Trends in Lighting

27.09.2017 Architect @ Work München

Events

21.04.2017 International Light Art Award 2017 in Unna




RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de