TÜV Süd eröffnet in China ein Prüflabor für künstliche Pflanzenbeleuchtung

6.02.2018

Mit einem neuen Prüflabor für künstliche Pflanzenbeleuchtung reagiert TÜV Süd auf einen globalen Trend: Der Anbau von Gemüse, Obst und blühenden Pflanzen unter exakt kontrollierbaren Umgebungsbedingungen gewinnt angesichts der wachsenden Weltbevölkerung immer mehr an Bedeutung. Das gilt insbesondere für China, das bevölkerungsreichste Land der Erde. Am Standort Shenzhen nahe der Grenze zu Hongkong hat der TÜV Süd das 'Horticulture Lighting Laboratory' eröffnet.

Lichtlabor für Pflanzenbeleuchtung des TÜV Süd in Shenzhen.

Lichtlabor für Pflanzenbeleuchtung des TÜV Süd in Shenzhen.

Sowohl Herstellern von Leuchtmitteln und Leuchten für Pflanzen als auch Anwendern entsprechender Lichtsysteme bietet das neue Fachlabor von TÜV Süd umfangreiche Dienstleistungen an der interdisziplinären Schnittstelle zwischen Lebensmittelproduktion und Produktsicherheit.

So gewährleisten vielfältige Testverfahren zu Sicherheit und Leistung der untersuchten Elektrogeräte, dass diese nachweislich und zuverlässig sämtliche regulatorische Vorgaben in den USA, der Europäischen Union und anderen internationalen Märkten erfüllen.

Darüber hinaus können die Experten vom TÜV Süd weitere kundenspezifische Tests, zum Beispiel in Hinblick auf Lebensdauer und Sicherheit der untersuchten Produkte, durchführen. Zudem ermöglichen die systematischen und vergleichenden Untersuchungen eine aussagekräftige Beurteilung der Wirkung unterschiedlicher Beleuchtungssysteme und Lichtlösungen auf das Wachstum ausgewählter Pflanzen.

Hinter diesem umfassenden Angebot steht die über 150-jährige Zertifizierungskompetenz des TÜV Süd. Das chinesische Labor entstand unter dem Dach der TÜV Süd Product Service GmbH, die z. B. auch ein Lichtlabor in Garching bei München betreibt.



 

Themen-Special

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 11/12 2018 - November / Dezember



RSS

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de