Designpreise für die Innovationen von Nimbus

9.11.2017

Zwei Innovationen, zwei Preise: Mit hochkarätigen Designauszeichnungen wurden zwei Neuentwicklungen aus dem Hause Nimbus ausgezeichnet – prämiert wurden die kabellose, akkubetriebene Wandleuchte Winglet und das 'Lighting Pad' – ein innovatives Licht-Akustik-Element. Der Winglet ist es sogar gelungen, im Rahmen des Internationalen Designpreises Baden-Württemberg, Focus Open, das Prädikat "Gold" zu holen.

Focus Open "Gold" für die akkubetriebene Wandleuchte Winglet. Nimbus-Firmengründer und -Geschäftsführer Dietrich F. Brennenstuhl (2.v.r.), zusammen mit dem Berliner Designer Rupert Kopp (2.v.l.). Foto: Reiner Pfisterer

Die akkubetriebene Winglet CL wird über eine selbstklebende oder eine geschraubte, magnetische Halterung an der Wand befestigt und kann mit einem Handgriff abgenommen – und wieder angebracht werden. Foto: Nimbus / Frank Ockert

Zum Aufladen werden die Leuchten einfach in den „Basket Charger“ gestellt. Foto: Daniele Manduzio & Mirjam Fruscella

Mit der neuen akkubetriebenen Leuchte Winglet CL lässt sich ohne Installationsaufwand stimmungsvolles Licht erzeugen. Foto: Nimbus / Andreas Grimm

Schwebend leicht mit exzellenter Licht- und Akustikwirkung. Erst bei näherem Herantreten werden die kleinen, in das Pad eingelassenen Hochleistungs-LEDs sichtbar. Foto: Nimbus / Frank Ockert

Präzision und eine hohe Detailqualität zeigt die in das Vlies eingelassene Hochleistungs-LED, die auf den ersten Blick kaum wahrnehmbar ist. Foto: Nimbus / Frank Ockert

Präzision und eine hohe Detailqualität zeigt die in das Vlies eingelassene Hochleistungs-LED, die auf den ersten Blick kaum wahrnehmbar ist. Foto: Nimbus / Frank Ockert

"Eine ungewöhnliche Leuchte, zum einen flach, zum anderen schräg abgewinkelt. Diese interessante Form folgt der Funktion, denn so kann das Licht nach beiden Seiten blendfrei austreten – direkt wie indirekt. Da das Netzkabel entfällt, eignet sich die Akku-Leuchte ideal für die schnelle Nachrüstung von Bestandsbauten", lautet das Urteil der Juroren.

Auch die Expertenrunde des German Design Awards 2018 hat die Winglet ausgezeichnet und der kabellosen Leuchte das Prädikat "Winner" verliehen. Der Premiumpreis des Rats für Formgebung würdigte die Winglet als wegweisend in der internationalen Designlandschaft und lobte die herausragende gestalterische Qualität.

Der Focus Open 2017 "Special Mention" und German Design Award 2018 "Winner" ging auch an ein weiteres Produkt des Stuttgarter Unternehmens – an das Lighting-Pad, das Nimbus unter der Marke Rossoacoustic entwickelt hat: Ein minimalistisches, abgependeltes Akustikelement mit integrierter LED-Beleuchtung. Die Juroren waren unter anderem von der exzellenten Licht- und Akustikwirkung angetan und hoben hervor, dass sich mit der Neuheit in Ergänzung zur Rossoacoustic-Serie "konsistente Raumkonzepte" verwirklichen lassen.

Der Nimbus-Unternehmensgründer und -Geschäftsführer, Dietrich F. Brennenstuhl, gilt in der Licht- und Akustikbranche als Innovationstreiber. Sowohl die Entwicklung der mobilen Akkuleuchten als auch die Verschmelzung von Licht und Akustik in einem einzigen Produkt bedeuten für den umtriebigen Unternehmer einen "vorläufigen Höhepunkt". "Mit diesen Produkten entfalten wir unser volles Potenzial", so die Einschätzung des Nimbus-Firmenchefs.



 
Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 11/12 2017 - November / Dezember


Top Themen



Essmann Glaspyramide plus

Essmann optimiert Lichtkuppeln mit Wärmeschutz aus Echtglas

Das Einbringen von Tageslicht ist heute neben Wärmedämmung und Optik einer der wichtigsten Faktoren bei der Gebäudeplanung. Natürliches Licht stellt dabei nicht nur eine energiesparende Alternative...


Termine

Weiterbildung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Basiszertifikat Innenbeleuchtung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Masterdiplom Lichtplanung

09.10.2017 Lichtplaner-Akademie: Zertifizierter Lichtplaner Innen- und Außenbeleuchtung

Messen

26.10.2017 Trends in Lighting

11.12.2017 Light + Building: Anmeldung zu "Young Design"

10.01.2018 Industrial Building

Events

09.11.2017 Otto Piene im Kunstmuseum Celle

25.11.2017 ¡Bright!



RSS


HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de