BMW Märtin Freiburg: Zukunftssicheres Licht von Oktalite

8.05.2019

Ein Multifunktionshaus der Mobilität ist mit der neuen BMW-Niederlassung von Hansjörg Märtin in Freiburg entstanden. Architektur und Lichtplanung orientierten sich dabei an der "Vision 2020" des innovativen Unternehmers. Zukunftssicherheit stand beim ganzheitlichen Lichtkonzept von Oktalite und Trilux an oberster Stelle.

Die strahlende Zukunft des Autohauses: Fassade BMW Märtin. Foto: Oktalite

Ausstellungsraum mit der Leuchtenserie Sistema: Blick in den Neuwagenverkauf. Foto: Oktalite

Ausstellungsraum für das KFZ-Modell Mini: Sistema-Leuchten als ideale Botschafterinnen der BMW-Markenwelt. Foto: Oktalite

E-Line am Stahlseil: Licht macht die Dialogannahme zur Produktbühne. Foto: Oktalite

Die Automobilbranche ist Deutschlands Wachstumsmotor und Mobilität ein wichtiges Zukunftsthema. Für Hansjörg Märtin war klar, dass er mit dem Bau des BMW-Autohauses in der Hermann-Mitsch-Str. 7 in Freiburg auch etwas Neues für den Standort schaffen wollte: "Das Autohaus ist nachhaltig und zukunftssicher im gesamten Gebäude- und Lichtmanagement."

Auf 11.000 m² insgesamt präsentiert der hochmoderne Komplex plus Außenbereich die Marke BMW und seine Fahrzeuge so ambitioniert und offen wie selten. Der Innenbereich mit 8.500 m² – das sind anderthalb Fußballfelder – wurde vom Ausstellungsraum bis zur Werkstatt, von der Beratung bis zum Büro lichttechnisch entsprechend der Gestaltungsleitlinien von BMW gestaltet.

"Die stimmige Komplettausstattung ist einer unserer Schwerpunkte in der Einzelhandelsbeleuchtung und wird immer stärker nachgefragt ", erläutert Christian Albert Schmid, Kundenbetreuer von Oktalite. "Als Gemeinschaftsprojekt von Oktalite und Trilux konnten wir für BMW sämtliche Szenarien und Leuchten drinnen wie draußen ideal aufeinander abstimmen."

So unterstützt die Leuchtenserie Sistema den Neuwagenverkauf im Autohaus der Zukunft, während eine Etage über dem Ausstellungsraum Canalio-Leuchten die KFZ-Raritäten zur Geltung bringen. Die "Autosuite" ist ein exklusiver Stellplatz für Kunden, die einen Oldtimer oder Sportwagen in guten Händen wissen wollen und ihn auch gerne zeigen. Wie im Bereich der Mini-Modelle überzeugt auch hier Leuchte Sistema in der Grund- und Akzentbeleuchtung, stellt Lacke wie Oberflächen brillant dar.

"Unsere Branche ändert sich. Das Auto als Lifestyle-Faktor wird immer wichtiger. Wir bieten entsprechende Dienstleistungen und den Raum dafür an – als lichtstarke Bühne für das Event-Auto", erklärt BMW Märtin-Geschäftsführer Dirk Zimmermann die Verkaufsstrategie.

Gute Beleuchtung für jeden Blickwinkel – das beginnt bereits in der Dialogannahme mit der Leuchtenserie E-Line am Stahlseil und als Lichtbänder, die jeden Wagen wertig empfangen. E-Lone zeigt sich im Freiburger Autohaus in seiner ganzen Flexibilität zwischen Grund- und Deckenbeleuchtung in weiteren Bereichen wie der Werkstatt, dem Reifenlager und im Bürobereich. Dabei stattete Oktalite das System mit modernster LED-Technologie und einer besonderen Optik (OT pmma) aus, die für ein breit strahlendes, diffuses Licht sorgt – ideal für die gleichmäßige Raumausleuchtung. Die Kombination von direkter und leicht indirekter Lichtwirkung steigert dabei das Raumerlebnis. Herausforderungen wie die Ausleuchtung von PC-Monitoren in verglasten Bürobereich meistert E-Line-Serie dank spezieller Entblendung (UGR19).

"Ein Lichtkonzept dieser Güte zu realisieren, das schließt heute ein Lichtmanagement auf technisch höchstem Niveau ein", so Christian Albert Schmid. "Unsere tageslichtabhängige Lichtsteuerung beinhaltet Lichtszenen, mit denen das Autohaus abends und nachts seine Produkte maximal aufmerksamkeitsstark dem vorbeifahrenden Publikum und Passanten präsentieren kann. Verkaufsförderung durch Licht im Automotive-Bereich kennt keinen Ladenschluss."



 

Special

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 3/4 2019 - März / April



RSS

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de