Auszeichnung von Wework Companies Inc. für Little Sun

27.11.2018

Der "Little Sun Foundation e. V." wurde in der Arena in Berlin mit dem dem "Wework Creator Award" in der Kategorie Gemeinnützigkeit ausgezeichnet. Das US-Unternehmen Wework Companies Inc. vermittelt weltweit Arbeitsbereiche und Büroflächen, sogenannte "Coworking Spaces". Es hat die nun vergebene Auszeichnung gestiftet, um Persönlichkeiten, Kreative und Unternehmen mit herausragenden Ideen zu würdigen.

Verleihung des Wework-Creator-Awards an Felix Hallwachs, Geschäftsführer des Little Sun Foundation e. V., Foto: Lupo Cordero

Prämierte Unternehmen: Beelinguapp, Amparo, Planaearch, Little Sun Foundation, Foto: Vadim Laubi

Finalisten des Wework-Creator-Awards, Foto: Lupo Cordero

Juroren des Wework-Creator-Awards: Sara Nuru, Thomas Lueke, Justine Powell und Luis Hanemann, Foto: Vadim Laubi

Die Jury bestand aus Sara Nuru (Nuru Coffee), Justine Powell (Handelsblatt), Michael Krause (Spotify) und Eugen Miropolski (Wework).

Saubere, verlässliche und bezahlbare Energie zu den 1,1 Milliarden Menschen in der Welt zu bringen, die ohne konstante Stromversorgung leben, ist das Ziel des Little-Sun-Projektes, das 2012 von Künstler Olafur Eliasson und Ingenieur Frederik Ottesen ins Leben gerufen wurde. Der im März dieses Jahrs gegründete "Little Sun Foundation e. V." ist eine Erweiterung des Projektes und knüpft da an, wo die Vertriebsmodelle gemeinnütziger Geschäftsmodelle nicht greifen.

Dier Verein bringt Solarenergie in die am stärksten von der Energiearmut betroffenen Teile der Erde: abgeschiedene Schulen und Gemeinden, Geflüchteten-Camps und von Naturkatastrophen betroffene Regionen. Mit dem "Solar Kids School Program", dem ersten offiziellen Projekt der Little Sun Foundation, wurden bereits erfolgreich Gelder für 3.200 Solarlampen gesammelt und an fünf Schulen im ländlichen Ruanda verteilt.

"Wir freuen uns sehr über den Wework-Creator-Award und sind begeistert, dass wir dank dem 60.000 Euro-Preisgeld weitere 2.500 Schüler in Ruanda mit sauberem und sicherem Solarlicht versorgen können“, so Felix Hallwachs, Geschäftsführer des Vereins. Im Frühjahr 2019 ist geplant insgesamt 2.500 Solarleuchten vom Typ Original und 100 weitere mit Speicherfunktion in Ruanda zu verteilen.



 

Themen-Special

Aktuelle Ausgabe der HIGHLIGHT
HIGHLIGHT 11/12 2018 - November / Dezember



RSS

HIGHLIGHT WEB | Braugasse 2 | D-59602 Rüthen | highlight(at)huethig.de